Von 7. Dezember 2015 1 Kommentar

DIY – Geschenkpapier mal anders…

Nicht nur das Geschenk selbst, sondern auch die Verpackung kann vielsagend sein. Gerade zur Weihnachtszeit sind viele Geschenke in Rot, Weiß und Gold gehüllt. Auch weihnachtliche Prints wie Sterne, Schneeflocken und Tannenzweige sind auf vielen Verpackungen zu sehen und gehen in den Läden weg wie warme Semmeln. The same procedure as every year? Nein, dieses Jahr schaue ich mal nach, was ich noch alles zu Hause habe und gestalte echtes Upcycling-Geschenk-Papier. Und sieh an, ich habe noch jede Menge altes Geschenkpapier, sowohl die eigenen Reste als auch von Dingen, die ich selbst geschenkt bekommen habe. Außerdem kommen noch Zeitschriften zum Vorschein, die 2016 definitiv im Altpapiercontainer gelandet wären. Jetzt krame ich noch alle potentiellen Utensilien aus, die mir beim Aufpimpen des alten, zerknitterten Papiers helfen können und los geht’s…

Ich starte mit einem blauen Geschenkpapier, das viele alte Klebestellen aufweist. Mit Konfetti, das ich noch vom letzten Geburtstag im Schrank habe, will ich daraus ein knallbuntes Present zaubern. Das Papier streiche ich einfach mit Kleister ein und bedecke es anschließend mit einer ordentlichen Portion Konfetti. Ich drücke ein Stück Karton auf das bunt bestreute Papier, damit das Konfetti fest an den Kleber gepresst wird. Nach einer Weile sieht mein Wohnzimmer zwar aus wie nach zehn Kindergeburtstagen, aber das Geschenkpapier ist erste Sahne!

 

geschenk1

 

Als nächstes knöpfe ich mir die alten Zeitschriften vor. Ich will passend zum Geschenk eine Collage basteln und diese als Geschenkpapier verwenden. Also schnipp, schnapp, alles mit der Schere schnell ausgeschnitten, was großflächig, farblich und thematisch passend ist und anschließend einfach mit Paketband an den Rändern verklebt und somit verbunden. Und schon entsteht eine Art großes Plakat, das nicht nur sehr persönlich, sondern auch ein echtes Unikat ist.

geschenk3

So, und wer lieber den Pinsel schwingt und den Picasso in sich erwecken will, der kommt jetzt zum Zug. Ich habe alle meine Acrylfarben herausgekramt und auf langweiliges und zum Teil schon abgenutztes Geschenkpapier Kleckse aller Art verteilt. Mit Servietten-Falt-Technik noch schnell eine Verzierung gezaubert und meine Kunstwerk ist fast zu schade zum Auspacken.

geschenk6

Ich wünsche viel Spaß beim Ein- und Auspacken dieses Jahr. Und denkt dran: Der erste Eindruck ist entscheidend…

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mach's dir selbst

Über den Autor:

Die ausgebildete Modedesignerin Lisa „Litchi“ Völker hat es vom schönen Bodensee zunächst nach Stuttgart und anschließend nach Berlin verschlagen. Als Personal Shopperin, Stylistin sowie als Visual Merchandiserin hatte sie immer ein Auge für komplette Looks und liebt es Streetstyles aber auch ganz neue Trends auf der Straße zu entdecken. Ein absolutes Faible hat sie für ausgefallene Accessoires und Schuhe. Auf kreativen Märkten, Modemessen und Fashionevents blüht Litchi auf und hier kommt ihre zweite Leidenschaft, das Schreiben, ins Spiel. Über ihre Touren schreibt sie als Moderedakteurin ab sofort nicht nur auf ihrem Blog sondern auch für Dit is Fashion.

1 Kommentar auf "DIY – Geschenkpapier mal anders…"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

Veröffentliche einen Kommentar