Von 16. Oktober 2012 28 Kommentare

Häkelanleitung Mütze + Verlosung

Es wird wieder kalt in Deutschland! Der Oktober zeigt sich in seinen unangenehmsten Zügen. Nass, kalt und windig! Sozusagen der April des Herbstes. Auch wenn gerne die Augen gerollt werden, wenn Oma sagt, “es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung!“, dann hat sie doch recht! Außerdem hat der Herbst auch seine Vorteile! Wenn es draußen stürmt und man sich drinnen ein mollig gemütliches Heim herrichtet, werden die kreativen Köpfe aktiv! Einfach nur rumliegen und Filme angucken? Nein danke!

Dazu werden wir in den nächsten Wochen ein paar Impulse setzen, wie ihr mit DIY und Upcycling euren Kleiderschrank, eure Wohnung und euer Leben auffrischen und aufpäppeln könnt!
Heute fangen wir mit einer Häkelanleitung für Mützen an. Denn auch die Mütze würde Oma zuerst aufsetzen! Und das Beste: Ihr könnt unsere Mütze gewinnen. Mehr zur Verlosung weiter unten.

Im ersten Schritt muss man sich überlegen, welche Farbe die Mütze bekommen soll. Knallig bunt durch den verregneten Herbst? Oder klassisch dezent?
Ich habe mich für ein Grau entschieden. Als nächstes kann man sich an das Material machen. Wolle gibt es in jedem gut geführten Kaufhaus, aber selbstverständlich auch im Internet. Je nach Größe der Mütze benötigt man ca. 50 Gramm Wolle.

Auswahl der Häkelmaterialien

Detailinformationen der Wolle

Es gibt natürlich ganz dünne Wolle, bis hin zu sehr dicker Wolle. Auch darüber sollte man sich vorher Gedanken machen. Je dicker die Wolle, desto weniger Reihen müssen am Ende gehäkelt werden und umso größer ist die Häkelnadel, die verwendet werden sollte. In den meisten Fällen befinden sich aber Informationen dazu auf der Verpackung der Wolle.
Für die folgende Mütze habe ich doppelten Faden und eine große Häkelnadel verwendet, weil ich die groben Maschen bei Mützen mag.

Anleitung für eine Häkelmütze: Auswahl der Wolle und Häkelnadel

Dann kann’s auch schon losgehen mit dem Mütze selber häkeln!

Im ersten Schritt zieht man den Faden kreuzartig über den Zeigefinger und über den Daumen und zieht mit der Häkelnadel den Faden zu einer Schlaufe (sie folgendes Video).

So ist die erst Masche entstanden. Nun werden drei weitere Maschen aufgenommen und die Letzte mit der ersten verbunden, sodass ein kleiner Kreis entsteht. Durch die Mitte werden nun vier weitere Maschen aufgenommen. Für die folgende dritte Reihe müssen weitere Maschen aufgebaut werden, dass Masse aufgebaut wird. Dafür gehören in jede vorhandene Masche zwei Maschen. Wenn man am Ende der Reihe angelangt ist, sollte eine einzelne freie Masche gehäkelt werden und die Richtung gewechselt werden. In der folgenden vierten Reihe wird nun nicht jede Masche doppelt aufgenommen, sondern nur jede zweite. Ist man am Ende der Reihe angelangt, wird wieder eine freistehende Masche aufgenommen und die Richtung gewechselt. Nun lässt sich leicht ein Schema erkennen: Mit jeder weiteren Reihe, wird der Abstand der doppelt aufgenommenen Maschen verringert.

5. Reihe: jede 3. Masche doppelt aufnehmen

6. Reihe: jede 4. Masche doppelt aufnehmen

7. Reihe:  jede 5. Masche doppelt aufnehmen

8. Reihe:  jede 6. Masche doppelt aufnehmen

9. Reihe:  jede 7. Masche doppelt aufnehmen

10. Reihe:  jede 8. Masche doppelt aufnehmen

11. Reihe:  jede 9. Masche doppelt aufnehmen

12. Reihe:  jede 10. Masche doppelt aufnehmen

Mit jeder Reihe werden weniger zusätzliche Maschen aufgenommen, sodass sich die Mütze gleichmäßig aufbaut. Die Beendigung der Aufnahmen von zusätzlichen Maschen muss individuell entschieden werden, je nachdem, wie groß die Mütze werden soll.

In dem folgenden Video habe ich das für euch aufgezeichnet.

Häkelanleitung Mütze: Beginn häkeln

Im Durchschnitt wird nach der 12. Reihe ganz normal weitergehäkelt, ohne dass weitere Maschen aufgenommen werden. Nach etwa drei bis vier Reihen wird ein Wölbung sichtbar und es entsteht die klassische Mützenform. Wer möchte, kann das Muster beibehalten, indem man zum Ende jeder Reihe eine frei stehende Masche aufnimmt und die Häkelrichtung entgegengesetzt weiterführt. Das wird so lange gemacht, bis die Mütze die nötige Länge erhält.

Häkelanleitung Mütze: Der Mittelteil

 

Häkelanleitung Mütze: Der Schlussteil

Wenn die Mütze dann lang genug ist, kann man mit Vollendung der Reihe auch die Mütze beenden. Man schneidet dann den Faden ab und macht erst einen festen Knoten. Anschließend kann man mit einem weiteren Knoten durch eine Masche das Ende verstecken.

Häkelanleitung Mütze: Die Mütze beenden

Häkelanleitung für eine Mütze: Wie mache ich eine Bommel?

Wer möchte, kann der Mütze noch eine Bommel “aufsetzen”. Man wickelt die Wolle um den Handrücken bis die gewünschte Masse erreicht ist. Dann nimmt man die aufgewickelte Wolle von der Hand und zieht den Faden im 9o-Grad-Winkel sehr fest darum. Dann befestigt man es mit einem Knoten, sodass eine Art Schleife entsteht. Der Faden kann dann abgeschnitten werden und es sollten dabei ein paar Zentimeter frei gelassen werden, sodass die Bommel noch an der Mütze befestigt werden kann. Danach sollten die Enden beschnitten werden, sodass die Bommel entsteht.

Mit dem überstehenden Faden kann man die Bommel am Ende mit der Mütze verknoten und fertig ist die Bommelmütze!

Tadaaaa!!!

Und so sieht’s dann aus:

Dann kann ich nur noch sagen: Viel Spaß beim Häkeln! Jetzt kann der Herbst kommen. Den kühlen Kopf könnt ihr euch nun für etwas anderes bewahren!

Schickt uns gerne Fotos von euren Ergebnissen oder postet sie auf unserer Facebook Wall! Wenn ihr Fragen dazu habt, schickt uns gerne eine E-Mail an info@dit-is-fashion.de!

Verlosung

Wer dieses Prachtstück gewinnen und durch das kühle Wetter tragen möchte, sollte bis zum 21.10.2012 einen Blogkommentar unter diesen Artikel setzen und kann diese tolle Häkelmütze bald sein Eigen nennen! Es gelten wie immer unsere Gewinnspielbedingungen.
Viel Glück!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mach's dir selbst

Über den Autor:

In einem Anfall kreativen Wahnsinns kam sie auf den Namen Dit is Fashion und so auch zum Bloggen. Immer auf der Suche nach Modetrends, außergewöhnlichen Marken, Produkten und Themen unterstützt sie das Team von Dit is Fashion mit neuen Ideen und hält dafür auch gerne mal ihr Gesicht in die Kamera, um verrückte Ideen, wie Violent Lips, für euch zu testen. Ein Blick in ihren (Schuh)schrank verrät, dass sie eher sportlich unterwegs ist, auch wenn das nicht bedeutet, dass sie sonderlich sportlich ist. Hauptsache bequem eben!

28 Kommentare auf "Häkelanleitung Mütze + Verlosung"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Nadine sagt:

    Cool!
    Tolle Anleitung und schicke Mütze :) Großes Kompliment

  2. ALF sagt:

    Wie hübsch :) Werde ich gleich mal ausprobieren!

  3. Ulli sagt:

    Die Mütze ist super süß und die Anleitung ganz zauberhaft! :)

  4. Andrea sagt:

    Wenn du das machst, sieht es so einfach aus. Ich glaube mein größtest Problem wäre, mich komplett darauf zu konzentrieren. So beim Fernsehgucken nebenbei geht das schlecht, oder?
    Wobei.. das wäre dann eigentlich eine gute Konzentrationsübung…

    • Emilie sagt:

      Fernsehen is nich! Immer schön mitzählen und ja nicht die Maschen überspringen.. ;)
      Aber irgendwann kann man sich dann auf beides konzentrieren. Oma würde sagen: Übung macht den Meister, nicht wahr? ;)

  5. Pinar sagt:

    Süß!!

    Bei dir sieht es super einfach aus, aber ich könnt’s glaub ich auch nicht :((

    Strickst du mir auch eine? :)))

  6. ANNE sagt:

    Emi, Danke für diese Anleitung! Nach Stricken folgt Häckeln:D Ich werd’s mal ausprobieren..

  7. Yvonne sagt:

    Sieht gut aus. Kompliment.

  8. Clara sagt:

    Die Mütze sieht super aus, wenn ich sie nicht gewinne muss ich das Häkeln selber versuchen.

  9. Bine sagt:

    Liebe Emilie,

    es ist frostig, neblig und klirrend kalt in Deutschland. Aber ehrlich gesagt, Mützen sind keine Kopfbedeckung, Mützen sind definitiv eine Lebenseinstellung. Ob bunt, als Slouch-Version, mit Schirm, Puscheln oder extra “Ohrläppchen” – meine private Beanie-Kollektion wächst immer mehr und könnte gut Nachwuchs vertragen. Deine Mütze ist auch mal ein richtig stylisches Unikat! – Oh, jetzt hab ich doch glatt den Faden verloren: Finde Idee und Mützchen cool!

    Viele liebe Grüße,
    Mützen-Mädchen und Blog-Liebhaberin Bine

    • Emilie sagt:

      Liebe Bine, ich freue mich, dass Mützen dir auch so viel bedeuten! Auch meine Sammlung steigt langsam ins Unermessliche ;) Und vielen Dank für das Kompliment! Es werden wohl noch weitere dieser Anleitungen folgen – sei also gespannt! Ich freue mich auf dein Feedback! LG Emilie

  10. Feli sagt:

    Wunderhübsches Modell, nur die Erklärung find ich nicht so propper. Was genau sind das für Maschen? Außerdem muss ich gestehen scheiter ich schon der Erklärung vom Maschenaufnehmen, bin auch noch ein Anfänger. Also ich find die Mütze toll, aber vllt nächstes Mal etwas genauer erklären…

  11. Jeannie sagt:

    Hi,
    super Mütze!!

    Was für eine Nadel hast Du benutzt?
    Da die Wolle ja für 3-4 ist, Du ja aber doppelt genommen hast.

    Wäre sehr nett zu wissen.
    Dann kann das häkeln beginnen ;-)

    Danke & Grüße.

    • Emilie sagt:

      Hallo Jeannie, vielen Dank! Ich habe eine Nadel von der Größe 7-8 mm benutzt. Liebe Grüße und viel Spaß!

      • Jeannie sagt:

        Vielen Dank, dann kann ich am Wochenende durchstarten ;-)

      • Jeannie sagt:

        Ich habe nochmals eine Frage :-)

        Mittlerweile habe ich alles verstanden, und auch gut umsetzen können, aber die Mütze wird jedesmal rießig…

        Wieviel Durchmesser hat der “Kreis”, bevor Du anfängt, ohne Maschenzunahme bis zum Ende zu häckeln?
        Du erwähnst mal was von 10 cm. Wenn ich aber bis Reihe 11 zu “jede 9te Masche 2 mal” häckle, ist der Durchmesser fast 22 cm….

        Ich stehe ein bisschen auf dem Schlauch, vielleicht kannst Du mir weiterhelfen?

        Bin dankbar über jeden Tip!

        Danke schonmal.

        • Emilie sagt:

          Hallo Jeannie,

          meistens kommt es nicht nur darauf, wie dick die Wolle ist und welche Häkelnadel man benutzt, sondern auch, wie fest oder locker die einzelnen Maschen gehäkelt werden. Ich habe da am Anfang auch sehr viel ausprobiert!
          Eventuell solltest du nur so weit häkeln, bis du jede 6. Masche doppelt aufgenommen hast und dann ohne Maschenzunahme fortfahren. Manchmal reicht das schon aus. Aber mach dir keine Gedanken – dieses Thema ist sehr individuell umzusetzen.

          Ich hoffe, ich konnte helfen! Sonst gib gerne nochmal Bescheid!

          LG

          • Jeannie sagt:

            Okay.
            Ich versuche es gleich nochmal ;-)
            Danke schonmal.
            Gibt es eine circa CM Angabe? Das ich es daran irgendwie ausmachen könnte?
            Soll ich mich mal so auf 10-12 konzentrieren?

          • Emilie sagt:

            Ich hatte immer mit ungefähr 10 – 12cm gerechnet. Ich würde es an deiner Stelle auch mal damit versuchen.
            Viel Erfolg!

          • Emilie sagt:

            Hej Jeannie, hat es funktioniert?

          • Jeannie sagt:

            Sorry, war Grippe mäßig außer Gefecht gesetzt und hab gerade erst gesehen, daß Du geschrieben hattest.

            Hat alles einwandfrei geklappt!
            Vielen, vielen Dank!
            Hab eure Seite auch gleich mal bei Facebook geliked ;-)

          • Emilie sagt:

            Hej Jeannie, ich hoffe, es geht dir wieder besser?! Ich freue mich, dass es geklappt hat (und natürlich auch über den Like!)! Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

          • Jeannie sagt:

            Bin sehr, sehr, sehr zufrieden!
            Ich will sie nicht mehr hergeben ;-)

            Bin sehr froh, das ich über diese HP gestolpert bin!
            Danke nochmal.

          • Emilie sagt:

            Das freut mich sehr! Und das Gute ist, du kannst dir noch ganz viele schöne Mützen häkeln, die du nicht mehr hergeben möchtest. Oder du verschenkst sie liebevoll :)

  12. Jeannie sagt:

    Vielen Dank, dann kann ich am Wochenende ja durchstarten!

Veröffentliche einen Kommentar