Von 13. Juli 2015 0 Kommentare

INDEPENDENCE – DIE B.A. GRADUATE SHOW DER ESMOD BERLIN

Wenn die Designer von morgen eine Fashionshow auf die Beine stellen, ist alles andere irgendwie Schnee von gestern. Die B.A. Graduate Show 2015 „Independence“ der ESMOD Berlin reißt mich mit, als die Musik losgeht und ich weiß, dass eventuell ein paar dieser Talente mit ihren Kreationen schon bald nicht nur den Laufsteg des Vollgutlagers in Neukölln betreten werden. Der Saal ist voll, die Menge gespannt und mit dem ersten Schritt des Models ist es im Fokus aller. Bäm! Jetzt entscheiden nur wenige Sekunden, wie einzelne Teile beim Auge des Betrachters ankommen.
Eine Abschlussmodenschau zu sehen, ist mehr als nur Mode anschauen, mehr als nur ein paar Models, die auf und ablaufen. Und es ist eben kein Ende. Es ist gerade erst der Anfang. Für unglaubliche Karrieren, für grenzenlose Kreativität, für ein neues Kapitel, das ab jetzt jeder selbst schreibt. Spätestens jetzt beginnt das Kapitel „Independence“.

 

 

Was mich wirklich beeindruckt, ist dieser enorme Reichtum, den junge Menschen in sich tragen. Den Reichtum an Ideen, mit denen sie eben nicht nur Geld, sondern auch enorm viele Fans gewinnen können. Natürlich mit der Voraussetzung, dass sie all ihre Ideen auch umsetzen können. Und das schaffen die jungen Talente an diesem Abend. Von der ersten Idee und dem ersten Skizzenstrich über die erste Häkelmasche bis hin zum stimmigen Komplettlook im Schweinwerferlicht, präsentiert von bezaubernden Models, ist nicht nur Ergebnis von grenzenloser Kreativität. Für all das braucht jeder eine Menge Disziplin, großartige gelernte Handwerkskunst sowie ein klares Ziel vor Augen.

Andreas Thanner1

Andreas Thanner – LET’S PLAY COPS AND ROBBERS Photo: L.Völker

Andreas Thanner 2

Andreas Thanner – LET’S PLAY COPS AND ROBBERS Photo: L.Völker

Anna Swic 1

Anna Swic – PILGRIM Photo: L.Völker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Swic 2

Anna Swic – PILGRIM Photo: L. Völker

Florina Marxer 1

Florina Marxer – CHUPPLA Photo: L.Völker

florina amrxer 2

Florina Marxer – CHUPPLA Photo: L.Völker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wow! Von der ersten bis zur letzten der 25 Kollektionen bin ich mittendrin. Mittendrin in der Welt, die jeder einzelne mit seiner Präsentation geschaffen hat. PILGRIM von Anna Swic setzt innovative Materialien wie Gitter ein und bringt das Sommeraccessoire der Saison, den Bucket Hat, auf eine cleane und leise aber sehr ausdrucksstarke Art zum Einsatz. CHUPPLA von Florina Marxer ist frech, laut und strotzt nur so vor Kreativität sowie Farbenspielen! Genial finde ich auch Andreas Thanner’s LET’S PLAY COPS AND ROBBERS. Der schrille Gangster trägt auch mal eine Kreuzung aus Bommelmütze und Sturmhaube. Der Trendsetter für nächsten Winter? Was mich bei DREAMWWWORLD von Emma Hasselband fasziniert, sind die vielen Details und die Idee an sich. Mit der Masche bekommt die angehende Designerin bestimmt jeden rum! BELLE DE CENCEN von Lena Cen ist verrucht, sexy und voller Selbstbewusstsein. Ich bekomme den Eindruck nicht los, dass die Models in Spitze darin einfach noch heißer laufen… Die sportive Kollektion PRCH von Sia Arnika Bovbjerg Mortensen bombardiert mit Style-Sicherheit ist für mich der Inbegriff von Coolness. Oh Yeah! Als letztes, und für mich persönlich ein High-Light der Fashionshow, sehe ich NAUTILLA von Laura Lang. Diese Formen und Muster in Verbindung mit dem Catwalk der Models schließt die Fashionshow und bestätigt mir noch einmal: Das ist kein Ende. Das ist erst der Anfang!

 

laura lang 1

Laura Lang – NAUTILLA Photo: L.Völker

laura lang 2

Laura Lang – NAUTILLA Photo: L.Völker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode, Veranstaltungen

Über den Autor:

Die ausgebildete Modedesignerin Lisa „Litchi“ Völker hat es vom schönen Bodensee zunächst nach Stuttgart und anschließend nach Berlin verschlagen. Als Personal Shopperin, Stylistin sowie als Visual Merchandiserin hatte sie immer ein Auge für komplette Looks und liebt es Streetstyles aber auch ganz neue Trends auf der Straße zu entdecken. Ein absolutes Faible hat sie für ausgefallene Accessoires und Schuhe. Auf kreativen Märkten, Modemessen und Fashionevents blüht Litchi auf und hier kommt ihre zweite Leidenschaft, das Schreiben, ins Spiel. Über ihre Touren schreibt sie als Moderedakteurin ab sofort nicht nur auf ihrem Blog sondern auch für Dit is Fashion.

Veröffentliche einen Kommentar