Von 11. April 2016 0 Kommentare

Must-Haves im Frühling: Flowers everywhere!

Hach eigentlich reicht es ja jetzt auch schon wieder mit Winter, genug gefroren, genug in tristen Regen geschaut, wir haben wieder Lust auf Frühling! Darum habe ich mich schon einmal daran gesetzt, meinen Frühlingsanfang zu planen – und der steht in diesem Jahr ganz klar unter dem Motto: Flowers everywhere!

Desktop13

1. Blumensträuße

Die Kunst eines richtig schönen Bouquets ist die Zusammenstellung, die Blumen sollten unterschiedliche Höhen haben, die Blüten mal schmal, mal ausladend erscheinen, immer toll: Ein paar Zweige oder holzige Elemente bringen die farbigen Blüten zum Strahlen. Damit der Strauß so richtig schön lange hält, am besten die Stiele unten mit einem sauberen, scharfen (!) Messer anschneiden und in frisches Wasser stellen. Wichtig dabei: Die Blätter sollten nicht bedeckt sein. Die meisten Pflanzen mögen Licht und fürchten sich vor Zugluft – mögen wir ja schliesslich auch nicht.

2. Pflanzenprints

Das bringt einen direkt in Frühlingsstimmung! Zarte Pastelltöne und Blumen, Sträucher oder Pflanzen werden in diesem Frühling auf hauchzarte Schals und als Kontrast auf derbe Boots gedruckt. Besonders im Trend: Eistöne wie Blau oder ein kühles Rosé, harmoniert unheimlich toll mit den zarten Prints und den weichen Stoffen. (Tuch von Marco Polo über Ambellis, Stiefeletten von S.Oliver über Mirapodo).

3. Sukkulenten

Sukkulenten sind kleine niedliche, ein wenig buckelige Pflänzchen, die nicht besonders hoch wachsen. Es gibt sie in ziemlich verrückten Formen und Farben und derzeit findet ihr sie in fast jedem Post eines Wohn- oder Interiorbloggers. Ihr besonderes Talent: Sie können Wasser speichern, was sie sehr robust und widerstandsfähig macht – ideal also für alle, die nicht unbedingt mit einem grünen Daumen gesegnet sind. Besonders schick sehen sie übrigens aus, wenn ihr die Sukkulenten in ungewöhnliche Behälter wie Teetassen oder schöne Suppenschüsseln einpflanzt. Wer noch mehr Inspiration braucht schaut einfach mal unter dem #Urbanjungelblogger auf Instagram – eine wahre Fundgrube an Frühlingsinspirationen!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar