Von 19. Juli 2013 0 Kommentare

anderStark – Vernissage & Modenschau

Am Freitagabend habe ich die Vernissage anderStark besucht, danach folgte eine tolle Modenschau mit Labels wie meiner momentanen It-Brand twokeys. Hört sich alles ganz normal an. War’s aber nicht. Der Grund, die Vernissage & die Modenschau hatten eine Mission: Das Foto-Projekt will das Thema Muskelschwund in den Mittelpunkt stellen. Eine Krankheit an der auch Initiatorin Anastasia Umrink (25) leidet – Pardon- die damit lebt! Und das macht sie vorbildlich!

Musik braucht nur eins: viel Gefühl

Musik braucht nur eins: viel Gefühl

Die Vernissage

„Wir sind ganz normale Frauen“, meint die Initiatorin Anastasia Umrink. Und das sollen auch die ästhetischen Fotografien der Wanderausstellung anderStark darstellen, die es auch als Bildband zu kaufen gibt.
Viele Leute wissen nicht, wie sie sich gegenüber körperbehinderten Mitmenschen verhalten sollen und schlussendlich verhalten sie sich meistens so: gar nicht. Um das zu ändern und um zu zeigen, dass auch Menschen mit einer Körperbehinderung ein normales und erfülltes Leben genießen können und genauso wie du und ich sind, fand die Vernissage statt. Die Bilder zeigen Frauen in ihrem alltäglichen Leben: auf der Arbeit, am Musizieren, am Lachen, am Spaß haben! Aber auch, was zum Beispiel der Rollstuhl für sie in ihrem täglichen Leben bedeutet oder was andere Menschen denken, was er bedeutet. „Die Beschreibung ‘an den Rollstuhl‘ gefesselt haben die kreativen Fotografen beispielsweise wörtlich genommen und ein Model an den Rollstuhl gebunden. Ein anderes Model hängt kopfüber in eine Art Kokon. Der Kreativität sind bei diesem Projekt keine Grenzen gesetzt.

Kurz gesagt: Die Bilder zeigen ganz normale Frauen, die mit beiden Beinen (auch wenn sie diese zum Teil nicht benutzen können) mitten im Leben stehen.

Fotografien der Ausstellung

Fotografien der Ausstellung

Die Modenschau

Moderiert von Charlotte Karlinder (Sat1 Frühstücksfernsehen) fand die Modenschau im Hof vor den Räumlichkeiten der Vernissage statt. Hamburger Promis wie Schönling Marc Eggers (ehemaliger Kandidat bei „Das Supertalent“) engagierten sich für das anderStark-Projekt. Eggers, der als Model von Beruf her eher oberflächlich scheint und die Schönheit propagiert, hatte auch eine persönliche Geschichte zu erzählen: Während seines Zivildienstes hat er sich um einen Jungen namens Pascal gekümmert, der mit Muskelschwund lebt. Die Beiden sind dicke Freunden geworden und Pascal hat Marc die Augen geöffnet. Was ist wichtig im Leben? Was sind vielleicht Luxus-Probleme?
Models und Nicht-Models wurden über den Laufsteg geschickt und konnten den Zuschauern zeigen, dass sie vieles gemeinsam haben: Spaß an einem solchen Projekt und natürlich den Spaß an der Mode.

Der Abend hat mich eins gelehrt: Nichts ist selbstverständlich und man sollte einfach nur dankbar sein, wenn man gesund ist. Denn das ist keine Selbstverständlichkeit! Menschen, die im Leben nicht so gute Karten bekommen haben und beispielsweise an Muskelschwund erkrankt sind brauchen aber dennoch nicht unser Mitleid, sondern: unsere Unterstützung!

Fazit: Auch ohne Muskeln sind diese Frauen bärenstark & um wieder etwas die Mode im Auge zu halten habe ich einen Insider-Tipp für Euch: twokeys ist momentan mein absolutes Lieblings-Label, warum? Die coolen T-Shirts à la „Fashion Bitch“ und „I’m a limited edition“ haben’s mir angetan. Aber schaut mal selbst:

Die süße Tochter Lotti von Andrea Lüdke mit "Fashion Guru"-Shirt

Die süße Tochter Lotti von Andrea Lüdke mit „Fashion Guru“-Shirt

Ich habe mich da eher für die „Erwachsenen-Version“ entschieden 😉

Liebe Grüße von der Elbe

Liebe Grüße von der Elbe mit coolem „Fashion Bitch“-Shirt von twokeys

Two keys T-Shirt I Am  A Limited Edition

Wenn Ihr mein Shirt auch cool findet, schaut mal beim Hamburger In-Shop Kein&Adel vorbei, da gibt’s die It-Pieces zu kaufen! I’m in loooove!!

PS: Wenn Ihr mehr über den Shop Kein&Adel erfahren wollt: Bleibt dran -bald gibt’s nen Shop-Watch! <3

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

Veröffentliche einen Kommentar