Von 22. Juni 2015 0 Kommentare

AUSZEIT AM BODENSEE – 5 GEHEIMTIPPS

Von Berlin nach Konstanz. Von der Hauptstadt ins Städtchen. Ab und an tun Ortswechsel einfach gut. Meine ganz persönlichen Geheimtipps für einen Trip an den Bodensee gibt’s hier:

Tipp #1 – Die historische Fähre/Konstanz
Sonnenuntergänge bei einem Glas Rotwein. Eine leichte Brise bei Grillwürstchen und einem kühlen Bier. Auf der historischen Fähre direkt im Hafen von Konstanz ist es so ganz anders als in der meist überfüllten Altstadt. Ruhig. Und irgendwie losgelöst. Allerdings nur die Stimmung, denn die historische Fähre liegt hier den ganzen Tag meist fest an und bietet einen wundervollen Blick auf die Imperia, das Wahrzeichen der Stadt, bunte Segelboote am Horizont und die großen Fähren, die hier den Hafen passieren. Ein Ort, an dem die Stunden geradezu verfliegen.
see8see11

Tipp #2 – Die Bodensee-Therme/Konstanz
Wenn die ersten Sonnenstrahlen den Morgen einläuten, sollte man in Konstanz so schnell wie möglich seine Schwimmsachen packen und ins Freibad stürmen. Vorteil von den Bodensee-Thermen: Hier gibt sowohl ein Freibad mit Schwimmbecken als auch einen Steg mit direktem Zugang zum kühlen Bodensee-Nass. Und auch an verregneten Sommertagen muss man auf Wasser nicht verzichten, denn die Therme bieten ein warmes Innen- sowie Außenbecken. Der gemütliche Whirlpool heizt außerdem ordentlich ein.
see5

Tipp #3 – Das Restaurant Seelig/Konstanz
Vor Allem nach einem ausgelassenen Freibad-Tag gönnt man sich doch gerne eine Stärkung. Zum Glück gibt es direkt nebenan das Restaurant Seelig, das nicht nur mit Kaffee und Kuchen sondern auch durch eine traumhafte Gratis-Aussicht besticht.
Wer regionale Highlights wie frischen Fisch und knackiges Gemüse liebt, ist hier genau an der richtigen Adresse!see6see7

Tipp #4 – Das Eiscafé Italia/Friedrichshafen
Was für ein Blick! Und dabei meine ich nicht nur das blauschimmernde Bodensee-Panorama vor mir. Denn der Blick auf den Tisch mit grandiosen Eiskreationen ist mindestens genauso umwerfend. Schokoladen-Spaghetti Eis oder doch lieber der Erdbeer-Joghurt-Becher? Entscheiden fällt hier verdammt schwer. Aber auf der Terrasse des Eiscafés Italia kann man sich auch definitiv verdammt viel Zeit lassen…
see1see2

Tipp # 5 – Der Beach Club/Friedrichshafen
Liegestühle, Sonnenschirme, Cocktails, kulinarische Leckerbissen und die Lage direkt am Wasser machen das Beach-Feeling komplett. Die kleine Anlage direkt am Friedrichshafener Ufer ist wohl das auffälligste Plätzchen an der Promenade. Etwas abseits von all den anderen Eisdielen und Restaurants fällt der Strandclub mit dem Chillfaktor aus dem Raster und versprüht sofort Urlaubsflair! Bin ich wirklich noch am Bodensee?
see3see4

Wenn ihr euch mal eine Auszeit nehmt, dann gönnt euch doch einfach deutsche Karibik, atmet frischen Wind statt Stadtluft ein und erlebt den Süden! Und nicht, dass es für Berliner oder irgendjemand von Bedeutung wäre, aber weil ich schon so oft gefragt wurde: Nein, Konstanz liegt nicht im Schwabenland.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die ausgebildete Modedesignerin Lisa „Litchi“ Völker hat es vom schönen Bodensee zunächst nach Stuttgart und anschließend nach Berlin verschlagen. Als Personal Shopperin, Stylistin sowie als Visual Merchandiserin hatte sie immer ein Auge für komplette Looks und liebt es Streetstyles aber auch ganz neue Trends auf der Straße zu entdecken. Ein absolutes Faible hat sie für ausgefallene Accessoires und Schuhe. Auf kreativen Märkten, Modemessen und Fashionevents blüht Litchi auf und hier kommt ihre zweite Leidenschaft, das Schreiben, ins Spiel. Über ihre Touren schreibt sie als Moderedakteurin ab sofort nicht nur auf ihrem Blog sondern auch für Dit is Fashion.

Veröffentliche einen Kommentar