Von 7. Juli 2015 0 Kommentare

Berlin Fashion Week 1. Tag

Und wieder ist es soweit. In Berlin schlägt der Modezirkus auf und die Stadt versinkt im Fashion-Fieber. Premium, Seek, Bread&Butter und natürlich die Schauen im Zelt und diversen Off-Site-Locations – in den kommenden Tagen dreht sich alles um die neuen Trends fürs kommende Frühjahr.

Den Auftakt machte heute Morgen das Label SOPOPULAR, über das wir schon seit mehreren Saisons immer wieder gerne berichten. Unter dem Titel „The Last March Before Victory“ präsentierte das Berliner Meanswear-Label 24 Looks. US-Schauspieler („Breaking Bad“) und Model RJ Mitte gaben im sommerlichen Ensemble in strahlendem Weiß den Startschuss zur Modewoche.

IMG_0442

Wehende Fäden auf einem transparenten Kurzarmshirt in Kombination mit weißem Hemd und farblich passender Bermuda-Shorts. So kleidet Daniel Blechmann die Männer im kommenden Sommer ein. Toller Hingucker dazu sind die monochromen Boots in Steingrau von „Palladium x SOPOPULAR“. Grundinspiration der Spring/Summer 2016 Kollektion ist das zeitgenössische Asien, insbesondere die japanische Kultur und fernöstliche Kampfkunst. Weite Silhouetten, asymmetrische Schnitte und fließende Layering-Looks werden um militärische Elemente ergänzt und in einen urbanen Kontext gebracht.

IMG_0447

Ein Spiel mit Silhouetten und modernes Layering treffen auf eine reduzierte Ästhetik und erzeugen in den Farben Schwarz, Weiß, Off-White und Nuancen von Olive einen avantgardistischen Look. Eine gelunge Kollektion und guter Auftakt in die Modewoche.

IMG_0443

Ganz anders die Stimmung bei Lena Hoschek. Die Österreicherin entführte uns nach Frankreich, genau genommen in die Provence und versuchte mit ihren Entwürfen das Flair und die unverwechselbare Seele der malerischen Region nach Berlin zu bringen.

IMG_0444

So farbenfroh sich die Kollektion präsentiert, so vielfältig sind auch die Muster und Schnitte der Entwürfe mit klingenden Namen wie „Plaisir“, „Rendezvous“ und „Paradis“. Paisley, Blütendesigns und exklusive Toile de Jouy Stoffe, die sich durch die feinen, detailgetreuen floralen und figuralen Darstellungen auszeichnen, bestimmen die gewohnt auffallenden Drucke. Neben locker leichten A-Linien Kleidern mit Volants an Bund und Schulterpartie, luftige Blusen mit Lochstickereien sowie traumhafte bodenlange Roben findet sich eine wahrlich große Auswahl an sommerlichen Hochzeitskleidern.

IMG_0448

Lena Hoschek begründete vor fast zehn Jahren einen eigenen Stil, der sich abseits von Trends kontinuierlich weiter entfaltet und auch wenn es meinen persönlichen Geschmack nicht trifft, hat sie längst eine riesige Fangemeinde und füllt das Fashion-Zelt bis auf den letzten Platz.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode, Veranstaltungen

Über den Autor:

Sie lebt seit mehr als einer Dekade in Berlin und liebt die Hauptstadt für ihren Facettenreichtum. Die Welt der Mode, Kunst und Musik haben es ihr angetan. Ihr besonderes Interesse gilt spannenden Newcomern und unentdeckten Trends. Sie hat seit 2007 keine Fashion Week in Berlin verpasst und das soll für Dit is Fashion auch so bleiben.

Veröffentliche einen Kommentar