Von 9. Juli 2013 0 Kommentare

Bread & Butter Trends für die Frühjahr / Sommer Saison 2014

Die Bread & Butter Sommer 2013 zeigte wie immer, was in Sachen Streetstyle und Urban Wear im Frühjahr/ Sommer 2014 Trend sein wird. Nach dem abrupten Ende des Bread & Butter Openings, war wie immer viel von der Bread & Butter zu erwarten. Ich habe erfahren, dass dieses Mal nur Leute eine Akkreditierung bekommen haben, die unmittelbar etwas mit der Messe zutun haben, Aussteller oder Einkäufer oder von der Presse sind. Dementsprechend war die Opening Party und die Messe an sich weniger überfüllt, es war für alle entspannt. Für mich war es mittlerweile das x-te Mal auf der Bread & Butter und man weiß schon wo man was zu erwarten hat und welche Marken man gern mag und welche Marken sich jedes Jahr mit ihrem Stand noch versuchen zu übertrumpfen. Man kann sich sicher sein, dass Marken wie u.a. Adidas, G-Star und Scotch & Soda immer das größte und außergewöhnlichste auffahren, aber das ist ja nun auch ein Faktor des Geldes.

Tropenhaus bei Scotch & Soda

Was sind die Trends Frühjahr/ Sommer 2014, die wie für euch erspäht haben?

Kurz zusammengefasst gehören folgende Themen zu den Trends für die nächste Frühjahr / Sommer Saison:

Heritage, Do it yourself / Craftmanship, Neon bleibt, Karo geht, starker Trend: Florale Digital Prints/ Hawaiimuster und Paisley, Trend-Rucksäcke, Schwarz und Gold, Nachhaltigkeit, Gefärbtes Leder, Metallic/ Hologramm/ Nieten/ Strass Glamour, Cowboy/ Rennsport, Cowboystiefel, Ledertaschen mit Fransen

Wir haben sie hier nochmal in Bildern für euch zusammengefasst:

Heritage/ Customized/ Craftmanship

Wie wir bereits schon von den Press Days berichtet haben, wird das Heritage-Thema Trendthema Nummer Eins sein. Zurück zur Natur: Hunting & Fishing. Aber auch Customized und Do it yourself spielen eine große Rolle. Auf Handwerk, Herkunft und Qualität wird wieder Wert gelegt!

Turning japanese

Die Trends Neon, Pastell und Farbverläufe bleiben uns erhalten

Bunte Gummischuhe von Prainz

Sommerfeeling

Florale Prints/ Hawaiimuster

 

Bastschuhe von Nice Things

Auch das Trendthema Rucksäcke wird in der nächsten Saison wieder aufgenommen. Sie vereinen vor allem aktuelle Trends, wie Leder Elemente und Materialmix.

Lederrucksäcke von Tee Liberary

Der Farbmix Schwarz und Gold wird uns in der kommenden Frühjahr / Sommer Saison öfter begegnen.

Schwarz und Gold Steve Madden

Schuhe im Schwarz und Gold Mix

Gefärbtes Leder gehört zu den Must Haves im nächsten Sommer.

Ledertaschen von Aunts and Uncles

Nudetöne von Oakwood The leather brand

Metallic/ Hologramm/ Nieten werden auch nächstes Jahr Akzente setzen.

Hologrammschuhe

Metallic Look bei Smiths

Das Thema Cowboy/ Rennsport/ Road-Trip wird nächstes Frühjahr groß raus kommen. Hier bekommt ihr schon ein paar Eindrücke:

Bread Butter Style

Rennsport bei Harry Damson

Sendra handmade Boots

Bread & Butter Style

Wir haben für euch den diesjährigen Style der Bread & Butter aufgegriffen, der sich zwischen cool, hip und lässig bewegte. Jeans, Neon, Ray Bans, sowie Farb- und Muster-Mix bestimmten den Style der Besucher.

BBB Style cool

BBB Style Hostessen

BBB Style young and fresh

BBB Style

Hier findet ihr noch weitere Impressionen von der Bread&Butter Berlin:

BBB Impressionen

BOY Sneakers

Lady Gaga lässt grüssen

Retromode

Schöne Lederboots von Steve Madden

Weltenbummler Manuel Ritz

Schicke Treter von Coolway

Napapirji wirbt mit norwegischer Flagge

Bag made in Italy

Wir freuen uns jetzt schon auf FS 2014, damit wir all die schönen und teilweise neuen Trends austragen können. Wir freuen uns aber auch schon wieder auf die nächste Bread&Butter, um uns weiterhin inspirieren zu lassen.

 

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar