Von 7. August 2013 0 Kommentare

Der jüngste Blogger der Welt!

Name: Alonso Mateo.
Lieblingsdesigner: Dior, Marc Jacobs, Gucci.
Job: Blogger, Instagram-Ikone und nebenbei: Kleinkind.
Alter: Über’s Alter redet man ja eigentlich nicht, aber: 5 Jahre ALT! 

Jacke: Gucci, Jeans: H&M, Schuhe: AllSaints

Jacke: Gucci, Jeans: H&M, Schuhe: AllSaints

Ich finde es ja durchaus süß, wenn kleine Kinder von Mama stylish angezogen werden und Adidas-Schuhe tragen, aber sprengt das hier nicht alles, was ihr jemals gesehen habt? Der kleine Blogger namens Alonso ist nur 5 Jahre jung und posiert auf seinem Instagram-Bildern wie ein professionelles Männer-Model. Spiegel-Posing gehört zur täglichen Routine und bei seinen präsentierten Looks denke ich jedes mal „Sieht ja toll aus“, aber im gleichen Atemzug finde ich „An meinem Freund, da sähe das toll aus“. Aber an einem kleinen Knirps?

Außerdem scheint er (bzw. La Mama) von Labels wie H&M, Zara oder Topshop in Laguna Beach (dort wohnt er natürlich nobel) noch nie was gehört zu haben. Denn: Seine Outfits sind alle schweineteuer, oft maßgeschneidert und kosten nicht selten über 1.000€. Mutter Luisa Fernanda Espinosa ist von Beruf Stylistin und hat schon mit Stars wie Beyoncé Knowles, Chris Brown und Kelly Rowland zusammengearbeitet. Sprich: Sie kann sich teure Mode leisten. Ihr Mann ist CEO eines Unternehmens und hat Geld wie Heu. Das gibt die Familie gerne für Mode aus. Spricht ja erstmal nichts dagegen, aber was haltet Ihr davon, wenn man sein Kind der ganzen Welt so zur Schau stellt?

Jetzt hat sich die Stylistin ihr ganz persönliches Schaufensterpüppchen in Form ihres kleinen Sohnes großgezogen, der täglich Bilder seiner Outfits postet. Er selbst sagt: “Ich ziehe mich gern wie mein Dad an, weil er coole Anzüge trägt.“ Klar, dass Papa sein größtes Vorbild ist und bei Alonso dreht sich das ganze Leben nun mal um Schule und (Designer-) Mode. Andere Kinder in seinem Alter mögen Lego, Playmobil und Play Doh…doch darüber kann Alonso nur lachen und verrät sein persönliches Äquivalent dazu: „Ich liebe Anzüge, Sneaker und Sonnenbrillen“.

Jeans: Marc Jacobs, Schuhe: Gucci

Jeans: Marc Jacobs, Schuhe: Gucci

Das lässt mich an Tavi Gevinson (17) von „The Style Rookie“ denken. Die Bloggerin und Chefredakteurin (!!!) des Magazins Rookie, begann im Alter von 11 Jahren mit ihrem Business. Oder Beispiel Nummer 2: Hudson Kroenig, der das Patenkind/Muse von Karl Lagerfeld ist und mit 3 Jahren über den Catwalk des Meisters marschieren durfte.

Jetzt freut sich der kleine Anonso Mateo aber erstmal: die Stilikone hat momentan über 42.654 Follower bei Instagram.

Jacke: CrewCuts, Shirt: Marc Jacobs, Schuhe: AllSaints - und Mama

Jacke: CrewCuts, Shirt: Marc Jacobs, Schuhe: AllSaints – und Mama

Ich bin einfach nur geschockt: In seinem Alter war mir Mode komplett egal. Gut, meine Mama ist auch keine Stylistin, aber auch dann hätte ich den Wert solcher „Marc Jacobs“-Jeans einfach nicht zu schätzen gewusst. Ich hätte meine Gucci-Sonnenbrille verloren und mein T-Shirt beim Spielen dreckig gemacht. Scheint, als würden dem Kind andere Werte vermittelt werden und ich wage zu behaupten, dass ich das pervers finde. Ich finde es toll, wenn Kinder in der Natur spielen, sich dreckig machen und eben Kind sein dürfen – oder was meint Ihr? Bin ich da zu konservativ? Ich finde, dass man ein Kind nicht wie einen Erwachsenen behandeln darf und ihm in dem Alter kein Ankleidezimmer im Wert eines Luxusautos zur Verfügung stellen sollte. Andererseits: Wer’s hat! Die ganzen Promi-Kids wie zum Beispiel Suri Cruz leben sicherlich auf größerem Fuß.

Sonnenbrille: Gucci, Kette: Kum Kum Kasta

Sonnenbrille: Gucci, Kette: Kum Kum Kasta

In Amerika hagelte es Kritik – der Junge würde nur materielle Werte vermittelt bekommen. Aber das Dasein als Mini-Erwachsener wird von seiner Mutter zumindest verteidigt: „Wenn wir einkaufen gehen und er Loafers wie sein Daddy haben möchte und ich kann sie mir leisten, dann kauf ich sie. Wir erziehen unseren Sohn gut, er ist höflich, auf dem Boden und einfach ein süßer Junge.“

Spiegel-Posing - Jacke: AllSaints, Sneaker: Dior

Spiegel-Posing – Jacke: AllSaints, Sneaker: Dior

Tja, ein wirklich süßer Junge, in der Tat – Im Outfit eines Erwachsenen.

Bilder via http://instagram.com/alonso_mateo

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Kiekste wa!

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

Veröffentliche einen Kommentar