Von 30. Mai 2016 0 Kommentare

„Die fesche Lotte“ – neuer Markt

Ein Markt, der Sinne verzaubert

“A market to caress your senses“ hatte sich der neue Markt “Die fesche Lotte“ auf die Fahne geschrieben. Und tatsächlich zauberte der Markt am Kranoldplatz eine, wie ich finde, ganz außergewöhnliche, gelöste und sehr zufriedene Atmosphäre für alle Sinne. Was vor Allem durch ein harmonierendes Zusammenspiel von leichtem (bis starkem) Sommerwind, sanfter Musik, entspannten Künstler sowie verweilenden Besuchern zu Stande kam. Grundstimmung: Eins a. Und endlich mal kein Stress, keine Hektik, keine Großstadt. Das war Slow Motion. Wundervoll!

Blumen-Workshops laden Besucher ein, um sich selbst grandiose Sträuße zusammenzustellen, in der Kinder-Ecke wird fleißig gebastelt und eine Henna-Künstlerin kreiert und begeistert die Besucher in ihrem Mini-Pavillon. An einer langen Tafel, die sich fast über den ganzen Platz erstreckte, wurde gemeinsam gegessen und den Klängen von Laura Hoo gelauscht. Die ersten knallroten Erdbeeren am großen Marktstand und viele frische Blumen sorgen für Sommergefühle und das Gefühl, dass der Kranoldplatz mitten im Nirgendwo liegen könnte. Aber es ist Berlin. Zum Glück, denn in welcher deutschen Stadt bekommt man sonst immer wieder so viele neue Kreative, Vintage-Begeisterte, Künstler und Designer zusammen!

Vintage-Schnäppchen, aber vor Allem ausgefallenes im Bereich Mode, Schmuck, Homeaccessoires und Design werden auf jedem einzelnen Marktstand mit viel Liebe von den Designern und Liebhabern persönlich vorgestellt und so ist jeder Stand eine kleine Welt für sich. Einige Eindrücke habe ich wie immer für euch festgehalten. Taucht also mal kurz ein:

Bohazel, die fesche Lotte

Der wohl farbenfroheste Stand hatte das Label Bohazel.

Blumen, die fesche Lotte

Kam gut an: Der Blumen-Workshop von Bloomon.

Colorblind, die fesche Lotte

Grandiose „Vasen“ bzw. Vasenüberzüge von Colorblind.

Pinuu

Das Label Pinuu präsentierte neue Taschen, wie immer im Ethno-Look.

Ania Grzeszek

Ania Grzeszek

Woven Journals von Ania Grzeszek: Ihre wundervollen kleinen Zipper-Taschen wollen einfach gestreichelt werden und schmeicheln nicht nur dem Sehsinn.

Cúze

Reduziert auf das Wesentliche und atemberaubend schön: Die Kunstwerke von Cúze.

Lina Lundberg

Wunderschöne Statementketten von Lina Lundberg.

markt_neukölln

Wenn ihr Lust auf ein geheimnisvolles “Abseits“ habt, anstatt dem so hippen “Mittendrin“, wenn ihr Berlin auch mal sanft mögt und Fans von Slow-Motion-Märkten seid, dann checkt doch hier mal die nächsten Termine für “Die fesche Lotte“.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Die ausgebildete Modedesignerin Lisa „Litchi“ Völker hat es vom schönen Bodensee zunächst nach Stuttgart und anschließend nach Berlin verschlagen. Als Personal Shopperin, Stylistin sowie als Visual Merchandiserin hatte sie immer ein Auge für komplette Looks und liebt es Streetstyles aber auch ganz neue Trends auf der Straße zu entdecken. Ein absolutes Faible hat sie für ausgefallene Accessoires und Schuhe. Auf kreativen Märkten, Modemessen und Fashionevents blüht Litchi auf und hier kommt ihre zweite Leidenschaft, das Schreiben, ins Spiel. Über ihre Touren schreibt sie als Moderedakteurin ab sofort nicht nur auf ihrem Blog sondern auch für Dit is Fashion.

Veröffentliche einen Kommentar