Von 10. Juli 2014 2 Kommentare

Die Promilooks der MBFWB Juli 2014

Die Mercedes Benz Fashion Week Berlin läuft auf Hochtouren und es wird Zeit einen Blick auf den roten Teppich zu werfen, um die Promilooks anzuschauen.

Die Sixties-Girls

Wie es scheint, sind gefühlt alle Castingshow-Kandidatinnen auf modische Zeitreise gegangen.

Wanda Badwal im 60s-Look

Wanda Badwal MBFWB

 

So entschied sich Topmodel-Kandidatin Wanda Badwal für ein süßes Pünktchenkleid in Kombination mit einem roten Gürtel und einem modernen Blumenkranz im Haar. Die weißen Peeptoes runden den Look ab. Doch meiner Meinung nach wirkt das Styling der hübschen Brünetten leider etwas überladen, außerdem lässt sie die Polka-Dot-Nummer eindeutig altbacken wirken – einzig mit ihren Accessoires konnte sie punkten. Auf einer Fashion Week haben Oma-Klamotten allerdings nix zu suchen – hoffentlich zeigt sie uns diese Woche noch ein paar modernere Styles.

Fazit: Note 3- 

Rebecca Mir im 60s-Look

Rebecca Mir MBFWB

 

 

Rebecca Mir kann eigentlich nicht wirklich viel falsch machen – sie braucht nicht viel Make-up und keine aufwendige Frisur, um fantastisch auszusehen. Doch auch sie wirkt auf mich in ihrer Pünktchen-Kreation ein wenig, als wäre sie in die Zauberkugel der Mini Playback Show gestoßen worden. Bei ihren Maßen kann sie sich für die Woche definitiv vornehmen, sich mehr zu trauen.
Fazit: Note 2

Senna Gammour im 60s-Look

Senna Gammour MBFWB

 

Die Looks von Senna Gammour gefallen mir immer besser. Schon bei dem Vox-Hit Promi Shopping Queen fand ich sie super. Auch heute beweist sie, dass leichte Nuancen schon genügen, um einen tollen Vibe zu versprühen. Sie lässt die 60er-Jahre mit einer XXL-Brille nochmals aufleben und hat sich ansonsten für ein sehr feminines Styling entschieden. Das flatterige Crop-Top ist nicht nur angesagt, sondern schmeichelt ihrer schlanken Linie super. Dazu bildet der enganliegende Bleistiftrock einen klasse Kontrast und wirkt farblich sehr harmonisch zum restlichen Look.
Fazit: Note 1 

Die schlichten Nebendarsteller in Sachen Promilooks

Diese Showbiz-Kollegen müssen nicht immer um jeden Preis auffallen und spiegeln auf der Fashion Week die „Normalos“ wider. Jeder kann so aussehen, sie sind nahbar und werden vom Publikum vielleicht gerade deshalb so geliebt.

Nikeata Thompson im Abendkleid

Nikeata Thompson MBFWB

 

Mit diesem Look wagt Nikeata Thompson nicht viel – außer, dass sie ihr hübsches Dekoletée präsentiert, natürlich. Aber damit kann sie auch nichts falsch machen. Die coole Got to Dance-Jurorin zeigt stilvoll ihre tolle Figur und man sieht eindeutig, dass sie sich wohlfühlt.
Fazit: Note 2-

Inez Bjørg David auffällig unauffällig

Inez Bjørg David MBFWB

 

Seriensternchen Inez Bjørg David ist auch kein Fan davon, sich übertrieben zu stylen, doch zeigte sie mit ihrem Crop Top wenigstens etwas Mut. Aber: Wo, wenn nicht auf der Fashion Week sollte man sich mal was trauen. Der Look der Doc meets Dorf-Grazie hätte durchaus gewagter sein können. Sie wirkt mir viel zu burschikos und hat sich auch bei ihren schönen Haaren gar keine Mühe gegeben. Auch die Heels wirken einfallslos. Sie ist wohl eine eindeutiger Mode-Muffel!
Fazit: 4 

Moderatorin Milka im schlichten Look

Milka MBFWB

 

 

Wollte die ehemalige Viva-Moderatorin Milka etwa die deutsche Flagge symbolisieren? Wenn ja, ist es ihr subtil gelungen. Zugegeben, der Look entspricht eher dem Styling, in dem viele der Promis vielleicht im Supermarkt zu sehen sind: schlicht und schön. Doch auf der Fashion Week? Ich finde, die Quasselstrippe hat sich einzig mit den Schuhen und der Clutch etwas modisch gekleidet, allerdings ist mir das ganze Outfit viel zu langweilig.

Die weißen Feen – märchenhafte Promilooks

Dann gab es noch die Feen-Fraktion, die scheinbar über allem schwebte. Sie ließen sich bereitwillig von den Fotografen knipsen, wirkten aber dennoch wie in ihrer eigenen Welt. Traumhaft schön!

Isabell Horn im Märchenfilm-Look

Isabell Horn MBFWB

 

Die ehemalige GZSZ-Beauty Isabell Horn sieht wie aus einem Märchenfilm entsprungen aus. Wanda Badwal hätte sich von ihrem Blumenkranz inspirieren lassen können. Mit viel Spitze und einem zarten Braunton in den Haaren wirkt das Styling unheimlich stimmig und besonders. Passend zur Fashion Week eben, Ladys!
Fazit: Note 1

Franziska Knuppe im zarten Look

Franziska Knuppe MBFWB

 

Auch Franziska Knuppe verzauberte mit einer zarten Kreation, die den tollen Teint der Laufsteg-Beauty definitiv richtig in Szene setzt. Etwas Oma-mäßig finde ich den Look allerdings schon, da der Rock einer Tischdecke gleicht. Das kann die Potsdamerin ganz sicher noch viel besser und man darf gespannt sein, was sie zu anderen Shows auf dem roten Teppich tragen wird.
Note: 2-

Die schrillen Fashion-Sünden

Es gibt sie immer die Outfits, die dem Zuschauer Kopfschmerzen bereiten, wo man lieber gleich weggucken möchte. Hier kommen die schrillen Promilooks der Mercedes Benz Fashion Week Berlin:

Lexi Hell in Gelbtönen

b67bc2c91b484d8092ddce1568420941

Für dieses Outfit bekommt Lexi Hell keine Bestnote von uns… Das schrille Model wirkt in den sommerlichen Gelbtönen leider, wie ein Malbuch.

Bonnie Strangekombiniert viele Hingucker

Bonnie Strange MBFWB

 

Bonnie Strange möchte immer auffallen, um jeden Preis. Da werden die kuriosesten Teile zusammengeschmissen, damit man zu einem Hingucker wird, ob das schön aussieht, ist dabei wirklich Nebensache. Ich finde, Paradiesvögel darf auf der Fashion Week ruhig eine Plattform geboten werden – die Fashionistas müssen dann aber auch mit Kritik umgehen können. Ansonsten passen die strangen Stücke allesamt zu Bonnies Image. Ob das gefällt,ist eine andere Geschichte.

Julian M. Stoeckelim schrillen Muster-Mix

Mi

Auch Julian M. Stoeckel kombiniert, wie ihm der Schnabel gewachsen ist – da wird die Protz-Clutch zu wilden Mustern kombiniert und wie bei Bonnie Strange gilt: Auffallen, auffallen, auffallen.

 

Foto Credits: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

2 Kommentare auf "Die Promilooks der MBFWB Juli 2014"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Katharina sagt:

    Schöner Artikel! Sehr vielfältiger Überblick!

  2. Steven Spielzwerg sagt:

    DIE sind ja schr – öcklich!

Veröffentliche einen Kommentar