Von 23. April 2014 0 Kommentare

Dit is ’ne Fashion Kolumne – Bikinikauf

Neulich hat eine Freundin ein Foto von einem Nashorn auf einem bekannten sozialen Netzwerk gepostet und dazu geschrieben: „Echte Einhörner haben Kurven“. Ungefähr das versuche ich mir jedes Jahr in der Umkleidekabine einzureden, in die ich als ganz normaler Mensch reingegangen bin und mich auf magische Art und Weise in ein ebensolches Nashorn verwandelt habe.

bikini Polaroid

Ich habe keine Ahnung, was eigentlich schief läuft bei den Designern von Umkleidekabinen, falls das überhaupt die akkurate Berufsbezeichnung ist, aber auf jeden Fall müssen das sehr, sehr bösartige Menschen sein. Ist es doch so schon schwer genug, sich irgendwie zum Horrorkauf des Jahres zu motivieren. Während unsereins mit eingezogenem Kopf, wohl wissend, was da in der Umkleidekabine auf einen zukommt, durch die Gänge schleicht, schmeißt einen Gang weiter eine ca. 3 Kilo schwere Gazelle Tonnenweise Mikrobikinis in ihr Körbchen und stöckelt fröhlich pfeifend auf das Tor zur Hölle zu. Später an der Kasse wird sie triumphierend 3 super heiße Fetzen Nichts in ihren Tüten nach Hause tragen, während ich mich gerade noch so in die nächste Eisdiele retten kann, um einen Beruhigungsmilchshake zu mir zu nehmen.

Nein, Bikinikaufen mag ich nicht. Ich weiß ja nicht wie das euch anderen Mädels da draußen geht, aber für mich musste in diesem Jahr eine andere Lösung her. Also war ich dieses Mal ganz ausgebufft und habe mir einfach Bikinis in gefühlten 200 Größen und Variationen nach Hause bestellt, um mich ganz in Ruhe vor dem heimischen Spiegel, mit einer Flasche Starkalkoholika in der Nähe, der Tortur auszusetzen. Das war zwar auch nur minimal spaßiger, dafür konnte aber niemand versehentlich im unpassendsten Moment den Vorhang zur Seite ziehen.

Für nächstes Jahr habe ich mir übrigens ab Weihnachten Solarium Besuche verordnet, damit zumindest die Farbe nicht mehr der eines „Einhorns mit Kurven“ gleicht. In diesem Sinne: Ein Hoch auf kurvige Einhörner und Badeanzüge! Eine wundervolle Woche euch!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar