Von 3. Februar 2014 0 Kommentare

Dit is ’ne Fashion Kolumne: Ich wäre dann jetzt fertig mit Winter

Mir ist kalt – das ist im Moment das erste, was ich morgens beim Blick aus dem Fenster denke. Und der zweite Gedanke lautet: „Ich weiß nicht was ich anziehen soll!“Ich persönlich finde wirklich, im Winter sollten andere Moderegeln gelten. Eigentlich bräuchte ich die Möglichkeit, mich mehrfach am Tag umzuziehen, um meine Körpertemperatur auf die Außentemperatur abzustimmen.

 

Winter in Berlin

Winter in Berlin

Das fängt doch schon auf dem Weg ins Büro an: Normalerweise entscheide ich ganz spontan, ob ich mit einem Coffee to Go entspannt zur Arbeit laufe oder schnell in den Bus springe und meinen Kaffee im Büro trinke. Da macht mir der Winter aber gerade so richtig schön einen Strich durch die Rechnung. Im Moment muss ich diese Entscheidung bereits morgens im Schlafanzug vorm Schrank treffen – ich muss mich ja entsprechend anziehen! Und so geht das weiter: Bin ich heute viel im Büro oder eher unterwegs, was mache ich heute Abend und so weiter. Daran hängt dann ja die Zwiebelstrategie: Bin ich viel draußen, bedeutet das mindestens 4 Schichten, bin ich viel Indoor unterwegs, reichen zwei. Gehe ich allerdings nach einem Draußen-Tag abends noch aus, darf ich aber auch nicht zu dick angezogen sein und dann habe ich mich noch nicht einmal für Schuhe entschieden! Rutschig und mit Absatz für den Bustag, dick und gemütlich für den Fußmarsch – aber nur wenn ich nirgendwo hin muss, wo sich irgendwer für meine Schuhe interessiert. Puh! Ihr versteht die Problematik!

Mir ist das jedenfalls viel zu viel geplane am frühen Morgen, also mache ich meistens das, worauf ich Lust habe – und bin damit derzeit zu 90% falsch angezogen. Da hilft nur inständiges hoffen auf den Frühling, wenn ich bis dahin nicht erfroren bin oder erschwitzt – wer jemals morgens in der Buslinie M29 saß, weiß sehr wohl, dass das eine nicht unwahrscheinliche Todesursache ist.

Ich gehe jetzt mit einem Tee auf mein Heizkissen und schmolle noch ein wenig den Winter an, drückt mir die Daumen, dass die Wetterfrösche recht haben und es wirklich wärmer wird. In diesem Sinne: Eine wunderbare Woche wünsche ich euch!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar