Von 28. April 2014 0 Kommentare

Dit is ’ne Fashion Kolumne: Kleine Handtaschen vs Kim Kardashians Po

Kennt ihr dieses Gefühl des Fremdschämens? Es krabbelt meistens den Rücken hoch und lässt mich wie bei einem Horrorfilm die Hände vors Gesicht schlagen, nur um dann doch durch zwei Finger zu linsen, wie es mit dem Elend weitergeht. Genau dieses Gefühl stellt sich bei mir immer ein, wenn ich Mädels mit einem runden Popo sehe, die ihr winzigkleines, bestimmt neues und heißgeliebtes, Mini-Handtäschen quer über den Körper gelegt haben, sodass dieses minikleine Etwas fröhlich vor der ausladensten Stelle ihres Körpers baumelt. Das hat dann nämlich genau zwei Effekte: Der Po mutiert von jetzt auf gleich von rund und knackig zu „Kim Kardashian“, das liegt daran, dass ein TäschCHEN die Proportionen komplett verschiebt. Ich möchte daher alle Mädels mit runden Beyoncé-Formen aufforden: Betont das Teil, dazu ist es da, aber stellt es bitte nicht bloß, macht euren Hintern nicht lächerlich! Das ist gemein!

Kolumne kleine Tasche

Eine Tasche sollte immer zu ihrer Trägerin passen. Du bist klein und zierlich: Trage eine Clutch, oder möchtest du den ganzen Tag wie ein Gnom wirken? Super, schnall dir eine riesige Doktors Bag um und jeder wird an den urkomischen Film „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ denken müssen. Du bist rund und gesund? Dann her mit dem heißen Shopper! Du hast kräftige Arme und ein eher breites Kreuz? Dann halte dich bitte vom Bergsteiger Look fern und lass das mit dem Rucksack einfach bleiben.

Versteht mich nicht falsch, wegen mir kann jeder tragen, was er möchte – außer Gürteltaschen, die sind, bleiben und sollten für immer verboten sein – aber erwartet dann nicht, dass ich Begeisterung heuchele. Darin bin ich eh nicht besonders gut. Bei mir klingt das eher wie ein angestochenes Reh:„Huh – äh huuuuraaa, ja ganz tolle Wahl“, dabei verzerrt sich meine Stimmlage um ca. 3 Oktaven und ich gucke wie ne Kuh wenn’s Donnert. Entsprechend habe ich das mit dem Begeisterung heucheln auch einfach gänzlich aufgehört. Wird eh überbewertet.  In diesem Sinne: Ein Hoch auf Kim Kardashians Popos und geile Taschen, die ihm seine Bühne lassen!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar