Von 5. Mai 2014 0 Kommentare

Dit is ’ne Fashion Kolumne: Muss man eigentlich jeden Trend mitmachen?

Kolumne Söckchen in SandaleIch finde es ja ganz zauberhaft, dass uns die Mode so wunderbar viele Inspirationen und Richtungen liefert, dass jeder für sich seinen ganz eigenen Stil finden kann. Betonung liegt hierbei auf EIGENEM Stil. Wenn jemand es ganz persönlich total klasse findet, Batikshirts aus den 90ern zu tragen – Bitteschön! Du stehst schon ewig auf Neonfarben oder hast gerade den Bloggerdutt als dein ganz persönliches It-Teil entdeckt! Wunderbar, das freut mich riesig!

Was ich jedoch nicht verstehen kann, ist dieses panische Trend-Hinterher-Gerenne. Seit Ewigkeiten schon macht sich jeder über die Deutschen mit ihren weißen Tennissocken in Sandalen lustig und nur weil jetzt irgendjemand entschieden hat, dass das eigentlich total klasse aussieht, sollen wir laut Juchu schreien und uns ein Doppelpack der bisher verhassten Teile zulegen? Nö, da mach ich nicht mit. Habe ich einfach keine Lust zu. Ich mach mich doch nicht zum Hirsch! Dafür weiß ich noch zu genau, wie sehr wir im Nachhinein über die „Trends“ aus den 80ern gelacht haben. Schon wenn ich mir jetzt alte Bilder von mir ansehe, glaube ich, dass ich kurzzeitig an Erblindung, Geschmacksverirrung oder einem anderen Totalausfall gelitten haben muss. Aber nein, wartet, alle anderen sahen ja genauso aus! Batik-Bauchfrei-Albtraum, Sonnenblumen-Hippie-Tops, war alles Topmodern, sah deshalb im Nachhinein betrachtet aber auch nicht besser aus.

Auf die Mode ist einfach kein Verlass, da muss man schon seinem eigenen Geschmack vertrauen, um den Slalom um Buffalo Plateaus, Orthopädische Schuhe und eben auch Söckchen in Sandalen heil zu überstehen! Die Lösung ist ganz einfach: Inspirationen sind wunderbar und ich freue mich jedes Jahr wieder auf die verrückten, ausgefallenen oder einfach untragbaren Trends der Laufstege. Und noch mehr freue ich mich, wenn später jemand ein Teil daraus so unglaublich gut kombiniert, dass aus unmöglich atemberaubend wird!

In diesem Sinne: Eine wunderbare Woche voller Inspirationen und dem richtigen Filter, was zu einem ganz persönlich passt, wünsche ich euch!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar