Von 15. Mai 2015 0 Kommentare

DIY Eis aus Superfoods

Dieser Sommer steht ganz im Zeichen des Selbermachens! Was läge da näher, als selbst zum Löffel zu greifen und mit den neuen Superfoods leckeres und gesundes Eis im DIY Verfahren herzustellen. Wir präsentieren heute Acai- meets Aroniabeere, Gojibeere trifft auf scharfen Ingwer und die grüne Bombe Matchatee tut sich mit Pistazien zusammen.  Alle Zutaten sind für 4 Portionen. Viel Spass beim Ausprobieren!

Aronia-Acai Sorbet 

aronia acai

300 ml Aroniasaft

3 TL Acai-Pulver

500 g Himbeeren

500 g Sojajoghurt

200 ml Sojasahne

5 TL Agavensirup
Himbeeren waschen und pürieren. Mit den restlichen Zutaten in einem Mixer zerkleinern und für 30 Minuten in eine Eismaschine geben. Bei Zubereitung ohne Eismaschine: Pürierte Masse in eine Metallschüssel geben und ins Gefrierfach stellen. Alle 45 Minuten herausnehmen und mit einem Schneebesen gut auflockern, damit die Eiskristalle fein zerstoßen werden. Nach vier Stunden ist das Eis fertig.
Goji-Ingwer Sorbet

goji ingwer

1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)

200 g Gojibeeren

100 g Cashewkerne

500 ml Reis-Drink

6 Datteln

2 Bananen

4 TL Lucuma-Pulver
Ingwer schälen und fein hacken. Mit den Gojibeeren, Datteln und Cashewkernen im Mixer pürieren. Reis-Drink und Lucuma-Pulver hinzugeben, erneut mixen und für 30 Minuten in eine Eismaschine geben. Bei Zubereitung ohne Eismaschine: Pürierte Masse in eine Metallschüssel geben und ins Gefrierfach stellen. Alle 45 Minuten herausnehmen und mit einem Schneebesen gut auflockern. Nach vier Stunden ist das Eis fertig.

Matcha-Pistazie Eiscreme

pistazie matcha

2 TL Matcha-Pulver  (z.B. nu3 Nature Matcha Tee)

200 g Pistazien

500 g Eiswürfel

200 g Weißes Mandelmus

6 EL Reis Cuisine

4 TL Kokosblütenzucker
Pistazien und Eiswürfel im Mixer zerkleinern. Restliche Zutaten zugeben, nochmals cremig mixen und für etwa 30 Minuten in eine Eismaschine geben. Anschließend etwas antauen lassen und mit dem Schneebesen luftig machen. Bei Zubereitung ohne Eismaschine: Pürierte Masse in eine Metallschüssel geben und ins Gefrierfach stellen. Alle 45 Minuten herausnehmen und mit einem Schneebesen auflockern. Nach vier Stunden ist das Eis fertig.

Bilder: nu3

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mach's dir selbst, Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar