Von 16. Mai 2013 0 Kommentare

DIY: Flechtfrisuren

Flechtfrisuren liegen schwer im Trend und passen in den Zeitgeist von „Zurück zur Natur“ und „Do it yourself“. Wir haben für euch einige Flechtfrisuren in Zusammenarbeit mit den Friseuren Daniel Krajnc und Mona Haase von Shift Friseure Berlin und den Models Frollein Lotti und Katharina Stauch ausprobiert. Wir erklären euch jeweils in 4 Schritten wie ihr die Frisur selbst hinbekommt, anhand von Text, Bild und Video! Viel Spass beim Ausprobieren!

Flechtfrisur 1: Geflochtener Bauerndutt mit eingedrehten Zöpfen an den Seiten

Flechtfrisur 1 Schritt 13

Flechtfrisur mit Bauerndutt und eingedrehten Seiten

Schritt 1: Macht euch einen Seitelscheitel und dreht die rechte Seite zu einer Kordel nach hinten zusammen. Bei dünnen Haaren könnt ihr die Haare am Scheitel etwas auftupieren. Hinten verläuft der Scheitel genau in der Mitte, so können nachher 2 gleiche Zöpfe entstehen. Um die Haare zu kordeln, werden abwechselnd Haare von oben und von unten genommen und miteinander verdreht. Dann macht den Zopf am Hinterkopf fest, sodass noch ein Pferdeschwanz ensteht (einseitig).

Schritt 2: Genau das Gleiche macht ihr mit der anderen (kürzeren Seite). Damit habt ihr jetzt am Hinterkopf zwei Zöpfe.

Schritt 3: Jeweils werden die Zöpfe geflochten und mit einem Haargummi festgemacht. Die Spitzen können buschig toupiert werden – je nach Geschmack.Um die Frisur etwas voluminöser und lockerer zu machen, werden die geflochtenen Zöpfe etwas auseinandergezogen.

Schritt 4: Nun werde die zwei geflochtenen Zöpfe zu einem Dutt kreisförmig zusammengelegt und mit Haarnadeln und Haarspray fixiert. Achtet darauf, dass die Haargummis versteckt werden. Generell ist es besser Haargummis in der passenden Haarfarbe zu wählen. Wir haben hier weiße Haargummis genommen, die der besseren Veranschaulichung dienen. Fertig!

Flechtfrisur geflochtener Bauernkranz am Hinterkopf

Flechtfrisur geflochtener Bauernkranz am Hinterkopf

Flechtfrisur 2: Fusion von geflochtenen Zopf und Fischgrätenzopf

Flechtfrisur Fusion von geflochtenem Zopf und Fischgrätenzopf

Flechtfrisur Fusion von geflochtenem Zopf und Fischgrätenzopf

Schritt 1: Teilt die Haare in einen Mittelscheitel oder Seitenscheitel und fangt an einer Seite an einer Seite an die Haare zu flechten.

Schritt 2: Wenn ihr am Hinterkopf angekommen seid bzw. fast einmal herum gekommen seid, dann nehmt die Haare von der anderen Seite dazu und fangt an den Fischgrätenzopf zu flechten (wie ihr das macht, seht ihr im Video).

Schritt 3: Der Fischgrätenzopf wird bis nach unten geflochten und das Ende wird leicht auftoupiert. Dies sieht schöner aus, als mit Haargummis.

Schritt 4: Der Fischgrätenzopf wird Strähne für Strähne etwas auseinander gezogen, damit es etwas lockerer und natürlicher aussieht. Fertig!

Flechtfrisur mit Frischgrätenzopf

Flechtfrisur mit Frischgrätenzopf

Flechtfrisur 3: Gretelzopf mit geflochtenem Zopf am Hinterkopf

Flechtfrisur 3 Schritt 7

Schritt 1: Die Haare werden am Hinterkopf in 3 Teile geteilt  und jeweils zu Zöpfen gebunden (siehe Bild).

Schritt 2: Es werden alle 3 Zöpfe geflochten und jeweils mit einem Haargummi zugebunden. Bitte achtet darauf die Haargummis entsprechend eurer Haarfarbe zu wählen, unsere weißen Haargummis dienen nur zur besseren Veranschaulichung.

Schritt 3: Der hintere, mittlere Zopf wird nach oben hochgelegt und mit Spangen fixiert.

Schritt 4: Die Seitenzöpfe werden jeweils nach oben gelegt und miteinander fixiert. Fertig!

Flechtfrisur abgewandelter Bauernzopf geflochten

Flechtfrisur abgewandelter Bauernzopf geflochten

Flechtfrisur 4: Französischer Zopf am Hinterkopf und Dutt mit geflochtenem Zopf

Flechtfrisur Dutt geflochtener Zopf

Flechtfrisur Dutt mit geflochtenem Zopf

Schritt 1: Für diese Frisur müsst ihr einen französischen Zopf von Kopf über flechten, da der Zopf hinten am Hals mittig anfängt.

Schritt 2: Wenn ihr oben mittig am Kopf angekommen seid, macht einen Zopf.

Schritt 3: Ihr braucht ein Duttkissen, welches ihr über den Zopf zum Haargummi stülpt. Die Haare werden durch das Loch vom donut-förmigen Duttkissen gezogen und rundherum über das Kissen gelegt.

Schritt 4: Teilt an einer Seite eine dicke Strähne ab und flechtet sie. Diese Strähne wird später aussen zu sehen sein. Dann nimmt den Rest der Haare und versteckt ihn runherum unter dem Duttkissen und steckt Haarnadeln zur Befestigung rein. Mit etwas Haarspray als Finish hält es noch etwas länger. Wie ihr das alles macht, seht ihr wieder im Video!

Flechtfrisure mit Dutt und geflochtenen Zöpfen

Flechtfrisure mit Dutt und geflochtenen Zöpfen

Flechtfrisur 5: Seitlich französischer, halbversteckter Zopf mit offenen Haaren

Flechtfrisur seitlich französischer Zopf

Schritt 1: Macht einen Seitenscheitel und beginnt an der längeren Hälfte oben am Scheitel einen französischen Zopf zu flechten (wie: seht ihr im Video).

Schritt 2: Wenn ihr unten am Hinterkopf (ca. mittig) angekommen seid, dann nimmt einen kleinen Haargummi.

Schritt 3: Bei der anderen Hälfte bleiben die Haare offen und werden herüber gelegt

Schritt 4: Nun könnt ihr mit einem Lockenstab in den Zopf und den Rest der Haare Locken drehen und fertig!

Flechtfrisur 5: Französischer Zopf als Kranz um den Kopf gelegt

Apropos französische Zöpfe: Schön ist auch ein Kranz der um den Kopf gelegt wird, wie hier von Kaiserschnitt Berlin. Ihr macht einen Seitenscheitel und beginnt an der längeren Seite am Scheitel (in diesem Fall rechts) einen französischen Zopf zu flechten. Der geht bis etwas mehr als die Mitte am Hinterkopf hinaus. Den Rest flechtet ihr ganz normal zu einem Zopf und legt ihn dann als Verlängerung weiter auf den Kopf und steckt ihn mit Haarnadeln fest. Et voilá!

Flechtfrisur 6 Schritt 2

Flechtfrisur 6 Schritt 1

 

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Kiekste wa!

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar