Von 24. Oktober 2012 1 Kommentar

Ein Stück Familie – aunts & uncles

Manche Taschen sind wirkliche treue Begleiter, die so einiges mitmachen, mit dir durch dick und dünn gehen und sich trotzdem nie von dir abwenden. Fast so wie richtig gute Freunde oder Familie. So sehen das wahrscheinlich auch die Gründer des Taschenlabels „aunts & uncles“, welche sogar eine ihrer Kollektionen „Good Old Friends“ tauften. aunts & uncles existiert seit 2004 mit Sitz in NRW, genauer gesagt im kleinen Neukirchen-Vluyn. Gegründet wurde es vom Ehepaar Sven und Angelika Scheurer. Wie Tanten und Onkel? Ja, so heißt das Label. Es soll eine Art Tribut an traditionelle Werte darstellen – an Familie, Vertrauen, Loyalität oder auch Authentizität. Ihre Taschen sollen weitergegeben werden, sollen zu Erbstücken avancieren, welche eine Familie länger als eine Generation begleiten. Damit setzt das Label auch ein Zeichen gegen den Einzug der Massenware.

aunts+uncles_logo_wappen_claim

Somit sind die Zielgruppe auch keine Teenager, sondern die, die schon Tante oder Onkel sein könnten. Menschen, die schon das ein oder andere mitgemacht haben. Persönlichkeit und Kanten sollen sie haben, genauso wie die Taschen selbst.

Coffee Susan Ash Grey Aunts and Uncles

Susan

Die ein oder andere spannende Geschichte hat aber auch das Label selbst zu erzählen. So stand die erste Kollektion unter keinem guten Stern: diese war vollständig konzipiert und mit dem Produzenten abgesprochen. Ausgestattet mit einem Koffer voller Entwürfe und  Ledersamples reiste der beauftragte Produzent nach Indien. Angekommen in Indien war genau dieser Koffer dann verloren  gegangen. Irgendwo zwischen Deutschland und Indien, inklusive aller Entwürfe und Samples. Was nun? Der Produzent nahm die Sache in die Hand und nach 2 Monaten sahen das Ehepaar Scheurer die Ergebnisse, welche alleine aus Erinnerungen des Produzenten gefertigt wurden waren. Diese entsprachen voll und ganz den Anforderungen. Puh, noch einmal Glück gehabt. Besonderheit bei diesem Taschenlabel: Jede Tasche wird in Handarbeit gefertigt. Ja – richtig. Jede ist irgendwie ein Unikat. Sie unterliegen dabei höchsten Qualitätsansprüchen und Augenmerk wird auf Praktikabilität und Funktionalität gelegt. Zudem werden sie, laut aunts & uncles, schöner je länger man sie trägt und dies begründet das Label folgend: „Durch den Gebrauch entwickeln sie ihren individuellen Charakter und erzählen Geschichten aus dem Alltag, von Freunden, Reisen und der buckligen Verwandschaft.“

fella_hazelnut_aunts_uncles

Fella

Wie sehen die aunts & uncles Taschen aber eigentlich aus? Sie sind weiß Gott nicht altbacken, sondern zeitlos und modern, wirken hochwertig, herzlich und einladend sie einfach in die Hand zu nehmen und durch die Gegend zu tragen. Klare Linien kombiniert mit nostalgischen Zügen und einer Spur Vintage. Außerdem sind sie robust und halten so einiges aus, ebenso wie bei Oma früher. Wichtig dafür natürlich das richtige Leder: weiches, überwiegend pflanzlich gegerbt, welches per Hand veredelt wurde verleiht den Taschen den sogenannten Used Look.

goody_candy-shop_sand_aunts&uncles

Goody

Die aktuellste Kollektion aus der aunts & uncles-Stylekitchen heißt „The Candy Shop“ und erinnert, so wie „Goody“ hier, doch irgendwie an süße Leckerein. Das kleine Unternehmen verkauft mittlerweile weltweit ihre Schätze. Neben Deutschlannd beispielsweise in der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Österreich, aber auch den USA oder Kanada. Das Sortiment beinhaltet neben den schönen Taschen in allerlei Größen, auch Geldbörsen, Handytaschen und Gürtel.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Sie ist Gastbloggerin und studiert Mode-und Designmanagement. In Berlin lebt Anna seit 2009 und erkundet die Stadt seitdem jeden Tag aufs Neue. Wegen ihrem Studium und der Begeisterung dafür, befasst sie sich tagtäglich mit Mode und den neusten Trends. Für einen Blick hinter die Kulissen der Modewelt tut sie so einiges – vom Praktikum bei Hugo Boss bis hin zum regelmäßigen Models anziehen zur Berlin Fashion Week. Ansonsten spaßig, neugierig und gerne am denken.

1 Kommentar auf "Ein Stück Familie – aunts & uncles"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Kris sagt:

    Sind wirklich schöne Taschen. Ich hab mir vor ein paar Tagen auch eine gekauft. Bin soweit sehr zufrieden und hoffe das die Tasche bei normaler Benutzung wirklich so lange halten, das man sie “vererben” kann. Super Verarbeitung und man sieht die Handarbeit sofort. Kann ich nur empfehlen, wenn man eine besondere Tasche haben möchte.

Veröffentliche einen Kommentar