Von 9. Juli 2013 0 Kommentare

Fashion Film Festival Berlin

Das Fashion Film Festival zeigte zum zweiten Mal ausgewählte Fashion-Filme und zeichnete die besten Filme aus. Das Event fand in der Arena Treptow statt und bei schönstem Wetter war es schon etwas mühsam in der dunklen Halle zu sitzen mit großer Leinwand und sich einen Kurzfilm nach dem anderen anzuschauen, während man draußen im Sand einen Cocktail und die Sicht auf die Spree und das Badeschiff genießen konnte. Man merkt: Sonnenwetter und Kinomarathon vertragen sich nicht. Die Filme waren allerdings grandios und sehr professionell, schließlich spielte da auch die Profi-Liga mit. Nominiert wurden Mode-Filme von großen Regisseuren wie z.B. Wes Anderson („Prada Candy“), Mario Testino („Dolce and Gabbana Classici“) und Guy Ritchie („H&M Spring 2013“, indem David Beckham die Hauptrolle spielt). Ich hatte eher mit Underground-Künstlern gerechnet, aber die Macher und die Qualität waren sehr hochkarätig.

Fashion Film Festival Arena Berlin

Was ist ein Fashion-Film?

Ein Fashion-Film ist meist ein kurzer, ca. 5-minütiger Werbefilm, der unaufdringlich die Mode von bestimmten Designern zeigt – die Mode verschmilzt mit einer Story, mit dem Ambiente und zeigt sie letztendlich in Bewegung. Oft kommt ein Fashion Film einem Kinofilm gleich, nur eben in 5-15 Minuten.

Ein solcher Film kann stilvoll eine Stimmung wiedergeben.. wie z.B. „Happy Tears – Julian Zigerli“ von Martin Monk – Der Film erzählt eine klitzekleine Geschichte, mit einem bekannten Schauspieler und zeigt dabei die Kollektion von Designer Julian Zigerli.

Ein Fashion-Film kann genauso gut einfach nur „cool“ sein, ohne besondere Stimmung, die die Designs in den Vordergrund stellt. „Binary Bitch“ von Miss En-Scene ist grafisch, emotionslos, cool und zeigt die avantgardistischen Headpieces vom Label „House of Flora“, es erinnert eher an ein Musikvideo.

 

Hier könnt ihr  euch noch einige Gewinner-Filme ansehen:

„Princess Cornflakes – FOR.ME“ von Elena Miro

„Tomorrow’s Lovers“ von Folie a Deux – ein wunderschönes Video mit wunderschöner Musik!

Ein lustiges Ende hat auch folgender Film:

„Fashion film“ von Matthew Frost

Danach gab es noch eine grandiose Show von Lady Gaga’s Hairstylist Charlie Le Mindu. Halbnackte, goldene Frauen und Männer präsentierten die extrovertierten und monströsen Perücken aus zig Kilogramm Echthaar am Spreeufer zu elektronischen Beats.

Charlie Le Mindu Kollektion

Charlie le Mindu

Hairdesigner Charlie Le Mindu

Donutkreation Charlie Le Mindu

Charlie Le Mindu Show

Charlie Le Mindu Haarkreation

Danach gab es eine Aftershowparty mit u.a. DJ Hell an den Turntables. Hut ab, Fashion Film Festival, das war ein sehr gelungenes Event! Hier findet ihr noch weitere Eindrücke der Veranstaltung:

Badeschiff

Show am Badeschiff vom Fashion Film Festival

Fashion Film Festival Publikum

Publikum beim Fashion Film Festival

Publikum beim Fashion Film Award

Chillen am Badeschiff

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar