Von 12. Juli 2012 2 Kommentare

Fashion Week Schuhtrend 2013: Mules

Auf der Fashion Week waren sie nicht wegzudenken, auf den Laufstegen vieler Designer konnte man sie entdecken und es scheint, als kämen wir im Frühling/Sommer 2013 nicht an ihnen vorbei: Mules.

Häh? Was für Dinger? Ja, genau: Mules. So heißen die Schuhe in denen wir im nächsten Jahre versuchen müssen, so elegant wie möglich durch die Gegend zu klackern. Zumindest wenn es nach Designern wie Dorothee Schumacher oder Miranda Konstantinidou geht, die ihre Models teilweise in Mules über den Laufsteg der Berliner Fashion Week schickten.

Bildmaterial: Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Auch in den Kollektion namhafter Designer und Labels wie Louis Vuitton, Fendi, Miu Miu, Oscar de la Renta, Miu Miu und Prada sind Mules ein fester Bestandteil.

Im Grunde sind Mules hinten offene High Heels (und nein, wir wollen hier nicht über Plastik-Porno-Botten mit Federn und Plüsch sprechen…).
Der Begriff „Mule“ kommt aus dem Französischen und bezeichnet eigentlich Pantoffel. Ok, das klingt wenig glamourös, aber versetzen wir uns in die Mitte des 18 Jahrhunderts, als Frauen die vermeintlichen „Pantoffeln“ aus Seide und reichlich verziert und bestickt besaßen. Marie Antoinette oder die bekannte Kurtisane Marquise de Pompadour trugen sie und Édouard Manet malte seine Olympia in Mules.

Édouard Manet - Olympia

Doch schon damals war das Schuhwerk weniger zum Gehen gedacht, vielmehr ließen sich die feinen Damen in Kutschen durch Paris fahren. Heute müssen die Trägerinnen selbst in ihnen Straßen überqueren und von A nach B gelangen, was zu einer unvermeidbaren Begleiterscheinung der Mules führt: Das Klackern.
Carine Roitfeld, ehemalige Chefredakteurin der französischen Vogue, kann dem Mules nichts abgewinnen und vergleicht das Klackern mit einem niederländischen Holzschuhtanz. Ganz anders Schuhkönig Manolo Blahnik, der selbst sagt, in den 80er Jahren nur Mules entworfen zu haben und mit ihnen Weiblichkeit und Erotik verbindet und das Klackern sexy findet.

Miu Miu Mules - gesehen bei NET-A-PORTER

So muss sich wohl jeder selbst ein Bild (oder Ohr) davon machen. In jedem Fall werden uns Mules im nächsten Sommer ganz sicher begleiten, ob wir’s wollen oder nicht.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Marketing Managerin ist Bloggerin aus Leidenschaft. Sie lebt seit 2006 in Berlin und ist der deutschen Fashion-Hauptstadt seitdem verfallen, was sich am ständig wachsenden Kleiderschrank und dem meterlagen Schuhregal zeigt. Auf Dit is Fashion schreibt sie über neue Kollektionen, aktuelle Trends und berichtet über die Modebranche.

2 Kommentare auf "Fashion Week Schuhtrend 2013: Mules"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Thora sagt:

    Find ick jut. Ick steh auf Mules. Also im wahrsten Sinne…

  2. Lil sagt:

    Mules … ein schwieriges Thema. Die von Miu Miu sehen toll aus, aber auch nur wenn man sich durch die Gegend kutschieren lässt, die wie Ladys in Paris 😉

Veröffentliche einen Kommentar