Von 7. Juli 2012 1 Kommentar

Frida Weyer Sommerkollektion 2013

Die Berliner Designerin Frida Weyer zeichnet sich durch Natürlichkeit, feminine Schnitte und deutschen Mininmalismus a la Jil Sander aus – bis auf, dass die Schnittführung eher klassisch feminin ist und wenig experimentell. Dafür sind es Kleidungsstücke, die die Frau einfach nur klassisch schön aussehen lassen.

Frida Weyer Berlin

Man merkt, dass die Frau, die Frida Weyer trägt selbstbewusst im Leben steht, wahrscheinlich Karriere macht, aber einen Hang zur Natur hat. Florale Prints waren ein Key-Element. So wurden Kostüme aufgelockert. Die Blazer und Hosen waren sehr sommerlich, unaufdringlich, erinnerten an ein Miami Vice der 60iger. Überhaupt war die ganze Kollektion sehr dezent (bis auf die Farben, okay..). Irgendwie -normal- und damit tragbar.

Shermine Sharivar für Frida Weyer

Die sommerlichen Kleider gab es von Mini- über Knie- bis Maxilänge. Sie waren perfekt für ein Business-Meeting im Sommer, einer Sommerparty oder einer sommerlichen Abendgala. Nichts für den Alltag, das trägt man abends! (im Hintergrund übrigens: Schauspielerin Natalia Avelon)

Blumenprints bei Frida Weyer

Die Farbpalette von Frida Weyer beinhaltete Weiß, Orange, Gelb und Türkis. Ein paar schwarze, sehr dezente Ensembles waren auch dabei. Die Stoffe waren fließend, locker, leicht und luftig. Vornehmlich Seide und Baumwolle.

Die Abendkleider waren wirklich die Blickfänger. Das Make Up der Models war sehr natürlich, ebenso die Haare, die einfach glatt gefönt waren. Kein Schmuck, kein Schnickschnack, nichts Aufregendes. Aber  der Eindruck bleibt dennoch.

Abendkleid bei Friday Weyer

Frida Weyer Sommerkollektion 2013

Das einzige sehr glamouröse, glitzernde, transparente Abendkleid war in Schwarz. Frida Weyer beweist einfach guten Geschmack mit der Kollektion. Nicht too much, nicht kitschig, sondern weiblich und traumhaft.

Frida Weyer Abendkleid

In der ersten Reihe sassen u.a. Mandy von Monrose, Laura Oswald, Patrice von MTV und Natalia Avelon – die ich seit „Das wilde Leben“ sehr schätze und ihrer Arbeit mit Alec Empire von Atari Teenage Riot. Rockt halt!

 Patrice MTV - Natalia Avelon

Mandy von Monrose - Laura Osswald - Patrice MTV bei Frida Weyer

Und hier gibt es noch ein paar Impressionen vom Zelt der Mercedes-Benz Fashion Week, die ja diesmal ander Siegessäule stattfand..

Zelt Mercedes-Benz Fashion Week

Vor dem Zelt der Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Mercedes-Benz Fashion Week Sommer 2012

Der neue Mercedes CLS Shooting Brake

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

1 Kommentar auf "Frida Weyer Sommerkollektion 2013"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Flora sagt:

    Mir gefällt die Mode von Frida Weyer. Klassisch, elegant, feminin.

Veröffentliche einen Kommentar