Von 23. Oktober 2012 0 Kommentare

Halloween-Tipps, Kostüme und Verkleidungen von Maskworld

Pünktlich vor Halloween trafen wir Christian, Verkäufer bei Maskworld Berlin, dem wohl besten Laden, was Kostüme und Verkleidungsbedarf angeht. Hochwertige Masken, Wimpern, farbige Pupillen, Kostüme, falsche Nasen und Ohren, Perücken – ihr bekommt einfach alles da!
Halloween Masken Maskworld

Christian, ich habe euch zuerst in der Oranienburger Strasse in Berlin entdeckt. Der Laden macht nur 7% aus, das meiste wird online verkauft. Wer hat Maskworld gegründet, seit wann gibt es euch und was war die Idee dahinter?

Gegründet wurde das Unternehmen von zwei Brüdern, die anfangs auf Berliner Flohmärkten Latexvollmasken verkauften. Als diese merkten, dass es gut lief, vergrößerten sie Ihr Repertoire und eröffneten vor ca. 10 Jahren in der damaligen unerschlossenen Oranineburger Str. den Laden. Einer der beiden wohnte sogar mit seiner Freundin über dem Laden.
Somit wurden nach und nach Freunde von den Beiden in das Unternehmen involviert, die heute in dem 80 Personen starken Team die Schlüsselpositionen innehalten.
Die meisten im Maskworld Unternehmen sind miteinander befreundet oder verwandt, was die familiäre Firmenphilosophie unterstreicht.

Christian von Maskworld

Christian von Maskworld

Wie unterscheidet ihr euch von anderen Dekorations- und Verkleidungsläden? Ihr bietet vorrangig hochwertige Masken an, richtig? Erzähl bitte etwas über eure handgemachten italienischen Masken.

Vor ca. 5 Jahren wurde entschieden venezianische Masken mit in das Repertoire einzubinden. Daher wurde eine Ausschreibung nach Venedig an die dort ansässigen Masken Manufakturen entsannt. Diese schickten verschiedene Beispiele und das Rennen machte eine Familie, die dieses Handwerk seit sechs Generationen betreibt.
Alle Masken werden traditionell aus Pappmache hergestellt und handverziert und angemalt. Dazu kommen noch die venezianischen Ledermasken und Metallmasken, welche ausgelasert werden.

Masken bei Maskworld

Steampunk und venezianische Masken

Vampirella Maske

Halloween steht vor der Tür – aber ihr verkauft das ganze Jahr wahrscheinlich gut, weil ihr Themen wie „Mottopartys“, „Steampunk“ und „XXL Kostüme“ abdeckt und dazu natürlich Kostüme für gegebene Anlässe von Ostern, über Weihnachten und Fasching bis hinzu Fußball Fanartikel und großartigen Perücken. Ihr bietet einfach alles, richtig?

Leider nein, aber wir arbeiten daran, möglichst jedes Feld abzudecken. Das macht es im Bezug auf das Ladengeschäft, eine gewisse Themenaufteilung zu bilden, schier unmöglich. Daher sind die meisten Kunden am Anfang einer Reizüberflutung ausgesetzt.
Es gibt zwei Töchter von Maskworld: http://www.supremereplicas.com/en und http://velvy.net/
Diese beiden Seiten sollen die Präsenz von Maskworld ausbauen.
Aber es ist unmöglich alles anzubieten, die anpruchsvollen Cosplayer und LARP Kunden bemängeln natürlich ständig, dass Dieses oder Jenes noch im Sortiment fehlt.

Teufel Maskworld

Scary Masks bei Maskworld

Mica und ich mit Maske

Was geht bei euch am Besten und auf was seid ihr besonders stolz?

Am besten verkaufen sich die sexy Kostüme, da gibt es fabelhafte, verspielte Artikel, aber auch das „Urgeschäft“ mit den Latexmasken läuft hervorragend. Besonders stolz sind wir auf die hauseigenen Produkte:
http://www.maskworld.com/german/products/schminke/latexteile-latexapplikationen-spezialeffekte-latex–600
Die werden im Schöneweider Hauptquartier in akribischer Feinarbeit angefertigt und sichern damit unseren Anspruch nur Qualität zu verkaufen.

Was darf bei einem Verkleidungskünstler nicht im Schrank fehlen?

Er sollte möglichst Kostüme besitzen, die sich zu verschiedenen Anlässen variiren lassen, z.B. ein Rüschenhemd:
http://www.maskworld.com/german/products/kostueme/kostuem-komponenten-teile–250/mittelalterliche-historische-hemden–2503/rueschenhemd-kostuem–2444
Passt zu venezianischen Nächten, sowie Piratenparties oder die Kleider der Rubrik 60er und 70er Jahre passen hervorragend in den Sommer, um auf der Strasse getrgen zu werden. Ich selber laufe mit einem Brokatmantel von Maskworld durch die Berliner Strassen, dies hier sind mehr als nur Kostüme, es ist schon Mode. Nämlich deine eigene und wie viel Du Dir zutraust.

Steampunk bei Maskworld

Steampunk

Und was darf bei einem Berliner Partywütigen im Schrank nicht fehlen?

Kommt darauf an, welche Localitäten Du gerne aufsuchst zum Feiern. Wenn Du gerne in verspielte Clubs gehst, kaufst du verspielte, bunte, lustige Dinge, wenn es dich eher in die Fetisch-Ecke verschlagen hat, interessierst du dich eher für andere Dinge aus dem Sortiment… Gothic, eher dunkle Artikel, usw.

Morphsuits Maskworld

Morphsuits

Was hat es mit den Morphsuits auf sich?

Die Morphuits erfüllen den Fetisch sich vollkommen zu zeigen, aber dennoch nichts zu zeigen. Sogar das Gesicht ist verhüllt.
Der Trend kommt aus Japan, wurde von einem findigen Engländer nach Europa importiert und dieser ist seit 3 Jahren sehr erfolgreich mit dem Verkauf dieser Anzüge. Ich persönlich trage den Morphsuit nicht, da ich gerne mit verschiedenen Kostümteilen spiele, das geht bei dem Morphsuit natürlich nicht so gut. Ansonsten ist es immer wieder ein echter Hingucker und sehr zu empfehlen, wenn man schnell ein lustiges Kostuem braucht und sich nicht großartig Gedanken machen möchte.

Mica mit Steampunk Pistole

Mica mit Steampunk-Pistole

Wo geht der Trend hin beim Verkleiden? Gibt es da sowas überhaupt?

Das ist eine ganz schwierige Frage, da es so verschiedene Partymottos und Anlässe gibt. Die 20er und 30er Jahre sind Schnee von vorgestern. Der Steampunk ist auch schon vorbei, das war vor 2 Jahren der neuste Trend. Morphsuits sind jetzt auf dem Peak, daher auch bald vorbei. Jetzt fragen viele Leute vermehrt 80er Jahre Kostüme an oder aber immer noch 50er sowie Postapokalyptisch ist gefragt, was sich vielleicht als Weiterentwicklung des Steampunk Trendes verstehen darf. Der Geschmack der Berliner ist sehr, sehr eigen.

Maskworld Kostüme

HALLOWEEN! Ein paar tolle Tipps bitte!!!! 🙂

Vorweg: Blut ist immer goldrichtig. „Spare nie am Blut“, pflege ich immer zu sagen.
Ansonsten finde ich Masken gar nicht so essentiell, viel schöner ist es wenn sich die Leute unsere Latexapplicationen in die Gesichter kleben oder gar eine Halbmaske, das ist viel authentischer, angenehmer zu tragen und man hat vor der Party viel Spass damit sich daran auszuprobieren. Es sollte schon eine Stunde mindestens nur für das Gesicht einkalkuliert werden. Dann sind Details sehr wichtig, ein abgerissener Finger hier eine Kontaktlinse dort oder vielleicht gleich einen ganzen Bluttranrfusionsbeutel mit sich herumtragen oder im Aktenkoffer als Business-Zombie. Gute Accesoires hat jeder im Keller oder auf dem Dachboden herumliegen. Den Beutel gibt es in der Charite. Auf jeden Fall reicht es nicht sich einfach nur ein komplettes Kostüm bei uns zu kaufen, es ist eín sehr guter Ansatz, das Grundgerüst, auf dem du noch andere Schnörkel ansetzten kannst. Das ist Halloween: Lebe deinen „Grusel-Fetisch“!

Ohren und Nasen Halloween

Filigrane Maske Mica

Beetlejuice Kostüm

Beetlejuice Kostüm

Aqua Make Up Halloween

Halloween Zombie Accessoires

Ihr habt sogar ein Online Magazin, Halloween.de, wo ihr Rezepte- und Dekorationstipps mitteilt, wie toll! Ich habe auch gerade einen Gehirnpudding gemacht, allerdings mit der Form von Cakeville. Endlich scheint auch Halloween in Deutschland mehr anzukommen, oder?

Ja das stimmt! Es wird jedes Jahr beliebter und beliebter in der breiten Masse. Berlin ist die Halloween Hochburg in dem deutschsprachigen Raum. Und deswegen ist es schön, dass es Maskworld.com gibt.

Maskworld Berlin

maskworld.com

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar