Von 26. Juli 2013 0 Kommentare

Hamburger Perle: KEIN & ADEL

Dass ich ein absoluter Winterhude-Fan bin, wisst Ihr seit meinem Stadtviertel-Watch! Aber ich muss Euch einfach noch einen unfassbar coolen Shop aus dem Szeneviertel vorstellen. Der mich quasi IMMER zum Kaufen verpflichtet und wo ich einfach IMMER etwas Schönes und Beständiges sehe. Gestatten: Kein & Adel

Neue Mission: Ich mache einen großen Bogen um die üblichen, verdächtigen Ketten. Da finde ich zwar auch immer schöne Sachen, aber ich habe seit meiner großen Ich-miste-meinen-Kleiderschrank-aus-Aktion mit Julia schmerzlich feststellen müssen, dass sich ein Haufen bzw. 3 große, XXL-60Liter-Säcke voller Klamotten direkt auf die Reise zur Kleiderspende machten. Vom Geld, was in der Summe der günstigen Sachen doch auch ganz schön weh tat, mal ganz abgesehen. Das verdränge ich einfach seitdem aus meinem Köpfchen.

Super süße Auswahl: Auch die Fashionnerds-Ketten gibt's!

Super süße Auswahl: Auch die Fashionnerds-Ketten gibt’s!

Gesagt, getan. Ich kaufe also nur noch Sachen, von denen ich (hoffentlich) länger etwas haben werde. Das heißt im Klartext, dass ich auch öfter in qualitativ hochwertigere Basics investieren werde, oder meiner neuen Taktik fröhne, mir die Sachen ein paar Tage später zu kaufen. Dadurch vermeide ich Impulskäufe, denke noch mal ordentlich über den Erwerb der Ware nach und weiß spätestens einen Tag später, wenn ich etwas wirklich haben MUSS. (Brauchen tun wir ja in Wahrheit alle nix wirklich, stimmt’s?)

So. Klappt auch alles ganz gut. Denn dass ich einen großen Bogen um die Ketten mache, hat mich umso mehr auf die kleinen Perlen Hamburgs aufmerksam werden lassen. Und davon gibt’s in Hamburg glücklicherweise jede Menge.
Meinen neuen Lieblingsladen möchte ich Euch dennoch nicht vorenthalten, denn der ist (definitiv auch von Außerhalb) eine Reise wert.

Der Shop ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

Der Shop ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

Kein & Adel ist einer dieser feinen Läden, die man betritt und sich sofort wie im 7. Modehimmel fühlt. Meistens sehe ich schon im Schaufenster 3 Teile an 4 Puppen, die mir auf Anhieb super gut gefallen und die nicht in jedem Einkaufscenter hängen. Die Ware ist liebevoll ausgewählt und trifft ganz oft meinen Geschmack zu 100%. Und es fahren nicht 10000000 Hände am Tag durch die Kleiderstangen, sondern eben jene, die um den guten Stil des Ladens wissen. Und das werden gefühlt immer mehr! Kein Wunder, hat der Shop doch eine super freundliche Verkäuferin/Designerin meines neuen Favourite-T-Shirt-Labels twokeys, dass ich Euch vom Post der Vernissage/Modenschau anderStark von letzter Woche begeistert vorgestellt habe, die einem nicht stumm auf die Finger guckt, sondern ehrlich sagt, was einem steht und was eben nicht. Super, wenn man die beste Freundin mal nicht beim Shoppen dabei hat. Bei Kein&Adel kommt man zu Freunden und gibt gerne etwas aus -was mit Sicherheit niemals im XXL-60Liter-Müllsack für die Kleiderspende landen wird.

Oder was denkt Ihr? Damit Ihr merkt, dass ich ein ungeschleimter Kein&Adel-Fan bin und Euch keinen vom Pferd erzähle, habe ich hier meine Top 3 an Outfits aus dem süßen Store zusammengestellt. Ihr merkt schon: Ich bin ein Kein&Adel-Suchti.
Welcher Look gefällt euch am Besten?

Shirt: twokeys, Rock mit Schößchen: ICHI, Heels: Bufallo

Shirt: twokeys, Rock mit Schößchen: ICHI, Heels: Bufallo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleid: ICHI, Jacke&Schuhe: H&M, Tasche: Vera Pelle

Kleid: ICHI, Jacke&Schuhe: H&M, Tasche: Vera Pelle

Shirt: twokeys, Hose: H&M, Heels: Sam Edelmann

Shirt: twokeys, Hose: H&M, Heels: Sam Edelmann

Wenn Euch meine Looks gefallen, schaut doch mal bei Kein&Adel vorbei: Gertigstrasse 11, 22303 Hamburg! <3

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

Veröffentliche einen Kommentar