Von 24. Mai 2013 0 Kommentare

Hamburger Stadtviertel-Watch – Szenetipps Part IIII – HafenCity

„Die üblichen verdächtigen“ Viertel in Hamburg, wo ist das überhaupt? Wo möchte man in der Hansestadt unbedingt wohnen und warum? Wo gehen ortskundige oder gar Hamburger höchstpersönlich shoppen, trinken und schnacken? In Part IIII bringe ich Euch den Stadtteil näher, der sich gerade am meisten entwickelt: die HafenCity.

Cafés, Schlemmen & Feiern in der HafenCity

Umbruch und Veränderungen bestimmen die HafenCity. Immer wird irgendwo irgendwas gebaut. Stylische (und teure) Wohnungen entstehen, Designerläden siedeln sich an und all das mit dem Hafen und seinen Schiffen als Hintergrundmelodie. Die HafenCity oder auch liebevoll von mir „SnobCity“ genannt, entwickelt sich gerade und diesen Prozess zu beobachten, ist total spannend. Wenn ich mit meinem Hund einen Spaziergang durch den Stadtteil machen möchte, starte ich den meistens an der Elbphilharmonie (für Hanseaten ein leidiges Thema: Kostenkalkulation am Anfang: ca. 70 Millionen. Jetzt 789 Millionen –> da war ein Mathe-Genie wie ich am Werk 😉 )

 

 
Wenn ich in der HafenCity bin und Hunger habe, dann ist mein erster Gedanke La Baracca. Meistens auch mein zweiter und dritter Gedanke, weil: da gibt’s alles! Jemand der wie ich Entscheidungsschwierigkeiten bei der Wahl des Essens hat, der ist im La Baracca goldrichtig. Man bestellt mit modernem iPad (das Reden mit dem Kellner wird überbewertet) und auf die Frage was man denn bestellen möchte: alles! Mini-Gerichte im italienischen Stil sorgen dafür, das man (oder ich) sich die Karte rauf und runter bestellen kann und erst nach 3-4 Gerichten vollends gesättigt ist.

 

        

La Baracca
Am Sandtorkai 44
20457 Hamburg

Öffnungszeiten: 12-23Uhr

Eine Straße weiter findet man ein kleines Shopping-Mekka, dass sich in der HafenCity angesiedelt hat: Stoffsüchtig. Dahinter stecken zwei alte Schulfreunde, Philipp und Alessandro, die sich den Traum vom eigenen Laden verwirklichen und die Liebe zur Mode mit ihren Kunden teilen wollen. Labels wie Kilian Kerner, Esther Perbandt, Ilse Jacobsen oder Patrick Mohr finden sich auf den Regalen der zwei Fashion-Victims. Bei Stoffsüchtig droht Suchtgefahr!

         

Stoffsüchtig
Überseeboulevard 2
20457 Hamburg

Wenn nicht gerade eine angesagte Mittagspausen-Party im 25Hours Hotel steigt, ist die HafenCity partytechnisch ausbaufähig. Entspannt bei cooler House-Musik lässt es sich aber auch im Chilli Club genießen, der sich als eine Mischung aus Restaurant, Bar und Lounge versteht. Und das Konzept geht auf: Bei leckeren asiatischen Köstlichkeiten, die top-modern zubereitet werden, und einem kühlen Cocktail hat man einen super Hafen-Blick und kann nach einem stressigen Tag abschalten. Chillig halt!

       

Chilli Club
Am Sandtorkai 54
20457 Hamburg

Öffnungszeiten: 12-open End

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Kiekste wa!

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

Veröffentliche einen Kommentar