Von 4. November 2013 0 Kommentare

hello handmade – Markt in Hamburg

Gestern fand der “hello handmade“-Markt in Hamburg statt. Und die riiiiiesige Schlange versprach eins: ein tolles Event für die Veranstalter und einen tollen Nachmittag Nachmittag für mich … und unzählige andere Besucher…

 

Schlange vor dem "hello handmade"-Markt

Schlange vor dem „hello handmade“-Markt

Ich komme um ca. halb 12 Uhr bei der “hello handmade“-Messe an und dachte noch “dann ist es bestimmt noch nicht so voll“ – tja, falsch gedacht, den Gedanken hatten dann doch ein paar 100 andere Leute auch! Aber dennoch habe ich keine Sekunde gezögert, mich treu und brav gaaanz hinten angestellt, denn ich wusste: drinnen gibt’s was Tolles, das will ich nicht verpassen. Eine halbe Stunde und 5€ Eintritt später habe ich es geschafft. Was ich bekommen habe: ganz viele Inspirationen. Die sind meiner Meinung nach eh nicht mit Geld aufzuwiegen. Drinnen erwarteten mich coole Accessoires für die Küche, viel Krimskrams, Dekoartikel für’s Wohnzimmer, Adventskalender, Schmuck, Mode, …

tolle Poster beim "hello handmade"-Markt

tolle Poster beim „hello handmade“-Markt

76 Aussteller waren dieses Jahr dabei. Das vierte Mal fand die Messe in den Hallen von Kampnagel statt und es versprach auch wieder toll zu werden. Coole Leute waren dabei, wie Stefanie Luxat von Ohhh… mhhh…, die Honigmanufraktur Flügelchen, Senf Pauli, betinscherepapier, Kakao Kontor Hamburg, … und viele, viele mehr!

Es gab tolle Bilder/Poster von Human Empire, die es mir angetan haben. Wie z.B. als Wahl-Hanseatin natürlich dieses hier:

 

Human Empire

Human Empire

 

Natürlich gab es auch von vielen anderen coolen Städten Bilder wie zum Beispiel Moskau, Amstadam, oder Paris.

Human Empire

Human Empire

Sophie Pester und Catharina Bruns stehen hinter “hello handmade“. Sie sind zwei Designerinnen, deren Motto ist: “Macht mehr selbst!“ und das ist auch mein persönliches Credo des Nachmittages gewesen: Ich verlasse die Hallen des Do-It-Yourself-Tempels und überlege mir, was für Weihnachtsgeschenke ich dieses Jahr wohl basteln könnte.
Und, das Selbstgemachtes von Herzen kommt.

Unter 76 Ausstellern waren auf jeden Fall einige Perlen, die mir den Nachmittag versüßt haben und denen ich meine nächsten Artikel widmen werde, damit Ihr auch was von “hello handmade“ haben werdet. Seid gespannt!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

Veröffentliche einen Kommentar