Von 12. Februar 2012 3 Kommentare

Hookahey Shopdurchsuchung

Klingt dramatischer als es ist! Natürlich haben wir nur geschaut, was im Shop angeboten wird und die Story dahinter. Einen Berlin-Mitte-Shop mal auf den Zahn gefühlt!

Hookahey in der Alten Schönhauser Straße

Hookahey in der Alten Schönhauser Straße

Als ich mich in Mitte mal nach neuen Sachen umsah, fiel mir ein Vintage-Laden in der Alten Schönhauser Straße. Die bunte Mischung im Schaufenster hat mich sofort angesprochen. Also ging ich hinein, plauderte ein bißchen mit dem Ladenchef und fotografierte für euch ein paar nette Teile. Sehr gut fande ich auch die Zusammenstellung von 50ies Bettie Page Kleidern, Winterkleidung im Retro-Stil aber auch frischen, farbenfrohen Sachen und Perücken!!! Geschmackvolle Perücken in allen Braun/Schwarz-, Rot- und Blondttönen und Haarschnitten! Es ist nicht nur zum Verkleiden etwas großartiges. Gerne wird man auch vom Verkäufer beraten, welcher Hollywood-Star aus einer vergangenen Era einem ähnlich sieht und welche Farben einem stehen.

Perücken im Hookahey

Der Multilabel Shop Hookahey wurde nach dem hauseigenen Label benannt. Der Laden befand sich ehemals im Distrikt Tenderloin in San Francisco.
Seit 1999 gibt es den Shop in Mitte in Berlin, er ist als Second Shop gestartet.

Das Sortiment teilt sich in Damen und Herrenbekleidung auf. Es gibt dazu verschieden Accessoires und die besagten Perücken.

Bettie Page Clothing

Bettie Page Clothing

Für die Damen gibt es Bettie Page Clothing aus Amerika, welche klassisch und feminin ist und auch in großen Größen erhältlich ist. Der Stil ist 40er-60er. Ob ein Cocktailkleid oder Sailorkleid. Mit Pinup-Mode macht Frau garantiert nichts falsch!

Im Laden Hookahey

Daneben gibt es noch die Labels Eucalyptus aus England (50ies inspiriert, feminin, komfortabel und farbenfroh), Friday on my mind aus England (ist die kleine Schwester von Eucalyptus, Rockabilly, Casual Wear, Ready-to-wear Label), amarillolimon aus Spanien (Bunter Material- und Farbenmix, feminin und ausgefallen!), Evaw Wave aus Deutschland – feminin, casual, detailverliebt) und natürlich Hookahey aus Deutschland/ Dänemark (farbenfrohe Jerseymode) www.hookahey.eu

Winterkleidung

Herren: Daggs aus Amerika/ Italien (edel, preppy, beste Materialien, bequem & alltagstauglich), Junk de Luxe aus Dänemark (cool, casual, reduziert), Trikki aus England (ausgefallen, innovativ)

Accessoires: Buff Original aus Spanien (Loopschals aus feinsten Materialien, made in europe, bunt, ausgefallen), Goorin Bros. aus Amerika (Hüte, Caps, Mützen), Barts aus den Niederlanden ( Mütze, Caps, Schals), Perücken aus Amerika

Retro

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

3 Kommentare auf "Hookahey Shopdurchsuchung"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Emilie sagt:

    Ich suche schon seit Ewigkeiten ein Portemonnaie und eine Tasche. Ich glaub, ich muss da mal hin. Die Bilder sehen so aus, als könnte ich was finden 🙂 danke für den Tipp!

  2. Uschi sagt:

    Lustige Tapeten, gibt’s die da auch? 😉

  3. Lana sagt:

    Das ist ja witzig, da kann man sich sogar die Haare schneiden lassen? Da muss ich mal hin.

Veröffentliche einen Kommentar