Von 3. Februar 2012 1 Kommentar

Karl by Karl Lagerfeld / NET-A-PORTER

Gespannt waren wir, als die Einladung zur Kollektionsvorstellung „Karl by Karl Lagerfeld“ bei uns eintrudelte. Natürlich haben wir nicht den Meister persönlich erwartet, aber Folgendes eigentlich auch nicht. Vorab so viel – erstaunt wurde ich zurückgelassen, was es heute so alles gibt, jaja!!

Karl by Karl Lagerfeld so wird Marketing gemacht

Auf dem Weg zur Taubenstraße sahen wir schon Ecke Friedrichsstraße die Menschentraube vor einem Schaufenster mit Net-A-Porter-Bannern und große Poster mit der Karl Kollektion. Ok, wann geht es rein? Worauf warten wir? Warum benutzen die sogar iPads um die Kollektion zu fotografieren, häää??? Dann wurde ich schnell aufgeklärt, dass es nicht den Laden hinein geht, sondern dass die Präsentation nur die Poster im Schaufenster sind, dahinter ist nichts, nur das Lager.

Karl by Karl Lagerfeld bei Net-a-porter.com

Die Marketing-Strategie war folgende: In 5 Städten (Paris, New York, Sydney, London und Berlin) wurde zeitgleich (25.Januar 2012) die „Karl by Karl Lagerfeld“-Kollektion in Pop-Up-Stores präsentiert. Zunächst wird die Kollektion nur in dem „Online-Shop des Labels auf dem Internet-Portal “Net-A-Porter” verkauft, später folgen die eigene Marken-Webseite, Pop-Up-Stores in Metropolen sowie einige ständige “Experience Stores”. Chef des neuen Labels wird der Deutsche Pier Paolo Righi, der bereits für “Tommy Hilfiger” und “Nike” gearbeitet hat. Im Herbst 2012 legt “König Karl” dann nochmals nach – in einem etwas höheren Preissegment und unter dem Marken-Namen “Karl Lagerfeld Paris”.“- so fashiontips.de

Karl by Karl Lagerfeld Berlin

Karl war in Paris anwesend. In Berlin versuchte man mit Smartphone und iPad auf die Bilder draufzuhalten, denn man konnte etwas gewinnen. Sobald man die Karl-App runtergeladen hatte, zielte man mit der Kamera auf die Poster und suchte sich ein Outfit aus. Die App erkennt das Outfit sofort und man wird direkt zum Online-Shop von Net-A-Porter weitergeleitet. Man konnte es so oft wie möglich versuchen, ein Mädel hat dann auch tatsächlich ein Outfit gewonnen.

Karl by Karl LagerfeldEin Glück gab es sehr leckeren Kaffee bei den Temperaturen!Karl by Karl Lagerfeld Happening

Zwischendurch wurde äußert leckerer Kaffee gereicht vom „Team Karl“ – oder auch mal mit einem iPad zum „scannen“ ausgeholfen. Ein bißchen komisch ist das schon, wie Marketing geschaltet wird heutzutage. Da reicht schon eine Wand als Präsentation wo alle davorstehen und begeistert Fotos machen. Nun rückt das Digitale schon in die Realität hinein. Komisch irgendwie. Dennoch hat es seinen Zweck nicht verfehlt. Anfangs enttäuscht, dass man die Kollektion nicht anfassen und vom Nahen sehen konnte und das weiter nichts passierte, wurde man aber auch mit einer super Goodiebag und eben Kaffee verwöhnt. Die Goodiebag besteht aus dem Stoffbeutel mit Karl-Silhouetten-Druck (100 Euro im Online-Shop), Karl Lederhandschuhe (mit abgeschnittenen Fingern und Silhouetten-Print) und ein „Karl-Addict“ T-Shirt. Ich meine, wer mir es abkaufen will, sehr gerne. Isch mach dir gute Preis! 😉

Karl Addict Goodies

Karl Addict Goodies

Net-A-Porter ist ein Internet-Versandhaus für Designerkleidung und Accessoires im Luxussegment. Gegründet wurde es von der ehemaligen Modejournalistin Natalie Massenet und der Sitz ist in London.

Die Karl-Silhouette dient hierbei als Logo. In guter Karl-Manier besteht die Kollektion aus Materialkontrasten und den „Farben“ Schwarz, Weiß und Silber. Es glänzt und funkelt. Pailletten, Glitter und Metallicspray wurden eingesetzt um den ganzen die Karl-Krone aufzusetzen. Es wurde sowohl Leder, als auch Kunstleder, PVC, Baumwolle und Jersey verwendet. Die Materialien wurden „relativ“ preisgünstig gewählt, das rechtfertigt wohl eher den Preis (60-300Euro). Mode vom King Karl für Jedermann und trotzdem ist es Fashion und nicht jeden Tag tragbar. Nach der Kollaboration mit H&M zeigt Karl, dass er Jeden gut einkleiden möchte. Und wie bei H&M wird auch diese Kollektion wohl bald vergriffen sein, bei Net-A-Porter jedenfalls sind schon einige Stücke ausverkauft.

Karl by Karl Lagerfeld Kollektion

Karl by Karl Lagerfeld Kollektion via © Net-A-Porter

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

1 Kommentar auf "Karl by Karl Lagerfeld / NET-A-PORTER"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Tara sagt:

    Dafür, dass die soviel Trara im Voraus gemacht haben, ist die Präsentation ja dann wohl eher dürftig ausgefallen, oder? Aber naja, ist halt mal was anderes.

Veröffentliche einen Kommentar