Von 22. März 2013 0 Kommentare

Kopfarbeit – Mut zum Hut!

Seid auf der Hut! Am Sonntag fand in Hamburg die Hut-Messe 2013 statt, bei der ausgefallene, schlichte, praktische oder einfach schicke Kopfbedeckungen von verschiedensten Ausstellern und Hut-Designern präsentiert wurden.

Crazy Hüte à la Alice im Wunderland

Ich stelle folgende Behauptung auf: mir stehen Hüte leider nicht. Ich habe mir in den letzten Jahren bestimmt zehn verschiedene Mützen, Caps, Beanies…. gekauft, die an Mädels mit Walle-Mähne auch super aussehen, aber an mir? Leider nein. Doch ich kann aufatmen:

Gaschler-Hutdesign

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hutmacher widerlegen nämlich meine These: Jeder hat ein Hut-Gesicht, man muss den Hut nur der Anatomie des Kopfes anpassen! Heißt im Klartext: Das richtige Modell aussuchen! Denn, wie bei der Figur, gibt es auch für die Kopfform Modelle, die Must Haves und Styling-Sünden (vergleichbar mit einem bauchfreien Shirt, das man sich lieber sparen sollte). Und so stöberte ich durch die Gänge der verschiedenen Designer und ließ mich hinreißen, mir verschiedene Federhüte, Hüte mit Blumen oder auch ganz beliebt: Hüte im verrückten Hutmacher-Style à la Alice im Wunderland aufzusetzen.

Mehr Infos hier

 

Hut-Basics to go, die ich von ein paar Hut-Designern an ihren Ständen aufgeschnappt habe:

Rundes Gesicht = hoher Hut, der das Gesicht optisch streckt

Eckiges Gesicht = runder Hut à la Nr. 3 eignet sich sehr gut, da er die Gesichtszüge weicher macht

Ovales Gesicht = Glücks-Pilz(-in?), denn: jeder Hut ist erlaubt!

 

Mein Fazit lautet: Mehr Mut zum Hut! Man muss sich eben einfach auch mal trauen, mit Hut vor die Tür zu gehen. Denn es ist auch oft eine Sache der Einstellung. Fühle ich mich mit meinem Hut wohl, so merkt das auch mein Umfeld. Nur sollte man sich folgenden Tipp zu Herzen nehmen: Ist man klein (wie ich) sollte man sich keinen zu großen Hut kaufen, da das meist gekünstelt, albern und schlussendlich verkleidet aussieht. Genauso gilt dieselbe Regel für große Menschen, an denen ein Mini-Hut auch nicht gerade vorteilhaft aussieht, sondern eher verloren. Die Hauptsache ist aber, dass man Spaß an Hüten hat und mit meinem neu erworbenen Bosalino-Hut hat mich auf dem Heimweg zum Glück noch niemand ausgelacht…

Hier ein paar Inspirationen für Euch:

 

 

1. Grauer Filzhut mit pinkfarbenen Hutband über Topshop, 33€

2. Hut von Vans über Zalando, 34,95€

3. Rohweißer Pork-Pie-Wollfilzhut mit gerollter Krempe über Topshop, 33€

4. Wildlederhut von Brunello Cucinelli über Luxodo, 469€

 

 

 

 

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Lisa hat Modejournalismus/Medienkommunikation an der AMD Hamburg studiert und hat als Boulevard-Journalistin in Hamburg ihr Hobby zum Beruf gemacht: In der Glitzer-Welt der Promis kennt sich die Online-Redakteurin bestens aus und sie liebt es, über die neusten Klatsch&Tratsch-Themen zu berichten. Ausflüge zur In Touch, Life&Style, OK! Magazin oder der Sendung Prominent! kann sie auf ihrem Medien-Reisekonto verbuchen. Außerdem arbeitet sie für Online-Formate wie Infamous Magazine, Luxodo oder ist Kollumnistin bei Pregolifestyle. Bei Dit is Fashion geht ihr Trip durch die Welt der digitalen Medien weiter und als Wahl-Hanseatin wird sie über den neusten Schnack der City berichten.

Veröffentliche einen Kommentar