Von 3. Juli 2013 0 Kommentare

Lena Hoschek Show – Fashion Week Berlin – Kollektion Frühjahr / Sommer 2014

„Picknick“ war das Thema der Kollektion für Frühjahr/ Sommer 2014, die gestern im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week stattfand.

 Lena Hoschek SS2014

Die Kollektion zeigte viele Sommerkleider im 50ies Stil, in gewohnter Hoschek-Manier. Brave Kleider in pastelligen Tönen, die an ein gediegenes Picknick erinnerten. Ungewöhnlich hager waren die Models dieses Mal – so legte die österreichische Designerin doch immer viel Wert auf kurvenreiche Models, die ihr Pin-Up/ Retro-Mode optimal präsentierten.

Ein paar Schnitte wiederholen sich in den Hoschek-Kollektion und gelten als roter Faden. Wie gewohnt, sah man viele Tellerröcke, Blusen mit Schleifen, besondere Knöpfe und florale Muster. Apropos Muster: Kariert ist ein großes Thema dieser Kollektion, aber man konnte auch Patchwork-Muster und Pünktchen sehen.

Vom Stil her erinnerten die Damen auf dem Laufsteg an Jackie O und Audrey Hepburn, mit strengen 50ies Frisuren, Lidstrich, großen Sonnenbrillen und Nude-Lippen. Die Kollektion wirkte zu den spektakulären Themen der vorherigen Kollektionen aber eher etwas gesetzt und madamig und schon etwas langweilig.

In Lena Hoschek’s Show laufen oft ehemalige Germanys Next Topmodel-Kandidatinnen, wie z.B. Rebecca Mir und Marie Nasemann in den Kollektionen zuvor. In der aktuellen Kollektionen liefen Germanys Next Topmodels diesjährige Gewinnerin Lovelyn, die zwar eine wunderschönes Gesicht hat, aber in den verspielten, femininen Kleidern eine viel zu sportliche Figur machte. Auch die Drittplatzierte Louise lief mit, war allerdings unter dem langen Pony kaum zu erkennen, hat aber die Hoschek-Kleider nicht nur angemessen, sondern auch wunderschön, aussehen lassen. Und sie selbst sah natürlich auch wunderschön aus.

Lena Hoschek SS2014 GNTM Lovelyn

Lena Hoschek SS2014 GNTM LouiseIn dieser Frühjahr/ Sommer-Kollektion 2014 gab es wieder freche Bikinis mit 50ies-Print in Form von Elvis oder mit Melonendruck und zum ersten Mal präsentierte die Designerin eine eigene Schuhkollektion.

Der Laufsteg war mit Kunstrasen überzogen, es kam Vogelgezwitscher und Gute-Laune-Musik aus den Boxen. Diese Kollektion sollte Leichtigkeit symbolisieren und laut Spiegel.de habe Lena Hoschek

„…bei allen Entwürfen das Thema „Picknick“ im Hinterkopf gehabt und habe an berufstätige Frauen aus Großbritannien gedacht, die im Sommer ihren Lunch im Park einnehmen. „

Ahhh, jetzt weiß ich warum ich die Worte „madamig“ und „langweilig“ in den Mund genommen habe.

In jeder Lena Hoschek-Kollektion findet man immer Kollektionsteile, die einem gefallen, auch wenn die Themen der Kollektionen vielleicht Geschmackssache sind, so bleibt sie immer ihrem Stil treu, lässt sich selten von Trends beeinflussen und die hohe Qualität rechtfertigt den hohen Preis – die Kleidung sitzt wie angegossen!

Fotos: http://berlin.mbfashionweek.com/photos_and_videos

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar