Von 30. Januar 2015 0 Kommentare

Marina Hoermanseder| Fashion Week Berlin 2015

aw-2015_fashion-week-berlin_DE_marina-hoermanseder-7

Die junge Designerin Marina Hoermanseder gewann erst letztes Jahr den Young Designer Fashion Award mit ihrer Kollektion und schaffte es direkt mit ihrer ersten Show zu überraschen. Zu groß scheint der Unterschied zwischen der fast schon schüchtern wirkenden Blondine und ihren Kollektionen, für die sie sich Inspiration im Bondage Bereich und in der Orthopädie sucht. Im Herbst/Winter 2015 präsentierte sich das Label nun so tragbar wie nie, ohne seine Wurzeln zu verleugnen. Das Thema hinter der Kollektion lässt allerdings Raum für Spekulationen: Hoermanseder hat sich von den Helden ihrer Kindheit inspirieren lassen und so ist die Linie eine Hommage an Momo, Hänsel & Gretel und Ronja Räubertochter.

 

Die Farben der Kollektion

Die Designerin verbindet dunkle, edle Töne wie Rot und Blau mit helleren Nuancen aus Grau und Cognac. Dabei spielt sie nicht nur beim Material mit Kontrasten, sondern kombiniert auch farblich geschickt ein knalliges Kirschrot mit edlem Steingrau und natürlich darf auch der allgegenwärtige roséfarbene Mantel nicht fehlen- gelungen!

Die Silhouette

Korsagen, Schnallen, schmale Taille, das Ganze wunderbar modern interpretiert. Ein besonderes Highlight: Hoermanseder zeigte eine Jacke mit eingearbeitetem Rucksack.

Die Materialien

Hier wurde mit Sicherheit die größte Vielfalt in Sachen Materialien gezeigt. Ausnahme zum weit verbreiteten Fake Fur Trend: Hier schritten die Models in echtem Fuchsfell über den Catwalk. Extravagantestes Stück: Eine Pelzkappe. Dazu kamen die kunstvoll gefertigten Lack-Kleider, in die das Modell vor der Show hineingehoben werden musste.

Hoermanseder Kollage

Das Highlight der Marina Hoermanseder Show

Mir gefiel ein graues Trenchkleid mit roten Lederschnallen besonders gut, in der Bloggerszene sorgte vor allem die Rucksackjacke für einige Beachtung. Am aufsehenerregendsten waren wie immer die Korsagen.

Haare/Make-Up

Wasserwelle, tiefe Seitenscheitel und Dutts, dazu wenig Make-up. Der Fokus lag hier eindeutig auf den ausgefallenen Stücken.

Unser Fazit

Unheimlich gelungene Kollektion! Marina Hoermanseder bleibt ihrem Stil treu, begeistert mit spannenden Elementen und Materialien und zeigt in diesem Jahr auch viele sehr tragbare Stücke, die Lust auf den nächsten Winter machen.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar