Von 24. August 2012 1 Kommentar

Mit Shaggy beim Summer Open Air in Berlin oder sind wir nicht alle ein bisschen 90er?

Als ich die Einladung für das Summer Open Air mit Shaggy, vergangenen Dienstag, bekam, dachte ich erst: klar, bin ich dabei! Nach der Arbeit gepflegt auf ein Konzert gehen, warum nicht? Mein zweiter Gedanke war: Oh Gott, Shaggy! Ich meine, wann hab ich das letzte mal was von ihm gehört? Als ich 13 war? Puh, so richtig wohl war mir nicht mehr, weil ich keine Ahnung hatte, was da wohl auf mich zu kommen würde.. Aber die Party sollte im angesagten nhow Hotel stattfinden, mit Blick auf Spree und Oberbaumbrücke – die Atmosphäre konnte nur gut werden und das bei dem Wetter… Also hin da. Die erste Überraschung war schon die Schlange. Ich weiß auch nicht warum, aber ist es so unwahrscheinlich, dass jemand zu einem Shaggy-Konzert geht? Anscheinend nicht. Die zweite Überraschung war Culcha Candela, die an der Schlange vorbei, zum Eingang geführt wurden. (Haha, Oh Gott, was hatte ich für Vorstellungen, dass Ace of Base und Dr. Alban zu den geladenen Gästen gehören??? Ich entschuldige mich aufrichtig). Als auch wir endlich ein rosa Bändchen bekommen haben, konnte die Party losgehen. Die Terrasse war schon gut gefüllt, Bars mit leckeren Getränken aufgestellt und ein Burger-Buffet vom Feinsten. Also haben wir uns erstmal den Sommerdurst weggetrunken und was gutes zu Essen gegönnt.

summer open air @nhow

Erst dann habe ich mal einen Blick nach rechts und links riskiert und dabei dann auch ein bisschen Prominenz entdeckt: fangen wir bei C an und arbeiten uns bis A hoch? 🙂

Ok, wie auch auf der letzten Veranstaltung war Sarah Knappik, ehemalige GNTM-Anwärterin oder Dschungel-Kandidatin,  anwesend (wesentlich magerer, als ich sie in Erinnerung hatte und.. tut mir leid, mehr fällt mir zu ihr nicht ein..), ein Ex-Basketballspieler, dessen Name ich vergessen habe, Culcha Candela hatte ich schon erwähnt und weitere Musikstars, wie Demba Nabé – einer der Frontsänger von Seeed – und Tyron Ricketts – Musiker, Schauspieler und Moderator, den die meisten wahrscheinlich von der Kombo „Brothers Keepers“ kennen. Auch Frida Gold war da, die ich hinter ihrer großen Sonnenbrille erst gar nicht erkannt habe – aber diese Frisur ist einfach zu markant! Absoluter A-Promi war dann selbstverständlich Shaggy selbst!

summer open air @nhow mit shaggy

Mit scheinbar endlos langem Trommelwirbel hat er sich auf der Bühne feiern lassen, bis Mr. Lover Lover angestimmt wurde und die Meute das tanzen nicht mehr lassen konnte! Auch ich konnte dann seltsamer weise meine Füße nicht still halten und hab einfach mitgemacht. Immer in dem Glauben, dass das eh der letzte Song ist, der mir was sagt. Doch Pustekuchen. Eine Stunde hat einen Hit nach dem anderen rausgeholt und ich hab getanzt und mitgesungen bei Oh Carolina, Angel, It wasn’t me und Strength of a Woman und ich glaube, bis zum Ende hat er keinen einzigen neuen Song gespielt!

summer open air @nhow - shaggy

summer open air @nhow shaggy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20 Uhr war das Ganze „vorbei“ das nenn ich mal After Work Party! Aber es war ein toller Abend und ich hab mich sehr gefreut über diesen amazing Blow Out für meinen Kopf! Danke, Shaggy, es war sehr lustig und ich hab mich wieder bestätigt gefühlt: WIR SIND DOCH ALLE EIN BISSCHEN 90er!

 

Vielen Dank auch an Chris und Ferenc, die mir freundlicher Weise die Bilder zur Verfügung gestellt haben, sonst hätte ich euch meine verwackelten Handybildern zeigen müssen…

 

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Veranstaltungen

Über den Autor:

In einem Anfall kreativen Wahnsinns kam sie auf den Namen Dit is Fashion und so auch zum Bloggen. Immer auf der Suche nach Modetrends, außergewöhnlichen Marken, Produkten und Themen unterstützt sie das Team von Dit is Fashion mit neuen Ideen und hält dafür auch gerne mal ihr Gesicht in die Kamera, um verrückte Ideen, wie Violent Lips, für euch zu testen. Ein Blick in ihren (Schuh)schrank verrät, dass sie eher sportlich unterwegs ist, auch wenn das nicht bedeutet, dass sie sonderlich sportlich ist. Hauptsache bequem eben!

1 Kommentar auf "Mit Shaggy beim Summer Open Air in Berlin oder sind wir nicht alle ein bisschen 90er?"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

Eingehende Links

  1. Shaggy | Music and Lifestyle Hotel - nhow Berlin | 24. August 2012

Veröffentliche einen Kommentar