Von 21. September 2015 0 Kommentare

No Carb: Gerichte für die schlanke Linie

Wer kennt sie nicht, die bösen Kohlenhydrate, die einem nachts heimlich die Kleider enger nähen. Wir haben uns für euch auf die Suche nach ein paar echten No-Carb Rezepten gemacht  – So geben wir dem Winterspeck erst gar keine Chance. Ach und lecker und vor allem super gesund sind der super frische japanische Algensalat und die kalorienarme italienische Pizza auch noch!

Woodward_Deliciously

Quinoa Pizza nach dem Rezept von Ella Woodward

Für den Teig:

¾ Becher Quinoa (etwa 195g)

1 TL Apfelessig
2TL getrocknete Kräuter (z.B. Oregano)
Chiliflocken
Olivenöl zum Einfetten
Salz
Für den Belag:

2 TL Tomatenmark (oder Pesto)
12 Kirschtomaten
1 Handvoll entsteinte Oliven
2-3 EL Artischocken aus dem Glas
1 Handvoll Rucola
1. Quinoa über Nacht (oder etwa 8 Stunden) in kaltem Wasser einweichen lassen. Dazu den Quinoa in eine große Schüssel geben und ihn ein Paar Zentimeter mit Wasser bedecken. Zur Seite stellen. Sobald es ans Backen geht, den Ofen auf 210 Grad vorheizen (Umluft 190 Grad).

2. Wasser abgießen, Den Quinoa mit Apfelessig, Kräutern, Chiliflocken und Salz in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig mixen. Er sollte ein bisschen aussehen wie Pfannkuchenteig. Den Boden einer Pizza- oder Kuchenform mit Olivenöl ausfetten, Teil hineingießen und 15-20 Minuten backen, bis der Boden fest ist.

3. Die Pizza aus dem Ofen holen und belegen. Entweder zum Warmmachen noch einmal in den Ofen schieben oder roh genießen.

dish, seaweed, salad, bowls, forks

Japanischer Algensalat  nach dem Rezept von nu3

Zutaten:

1 Tüte getrockneter Seetang (Wakame)

3 EL Reis-Essig

3 EL Sesamöl (gibt es bei nu3)

1 EL Limettensaft

1 EL geriebener Ingwer

1 EL Zucker

1 Knoblauchzehe, gepresst

2 EL Koriandergrün, fein gehackt

½ EL Chilipulver

1 EL Sesam

 

Zubereitung:

Seetang mit heißem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Für die Soße alle Zutaten, außer dem Seetang und der Sesamsaat, zu einer homogenen Masse vermischen. Je nach Schärfewunsch mit dem Chilipulver abschmecken. Den Seetang abgießen und ein wenig auswringen. Den abgetropften Seetang unter die Soße heben und Sesamsaat nach Belieben darüber streuen. Im Kühlschrank etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Bild: Nu3 und PR

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mach's dir selbst

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar