Von 18. Dezember 2013 0 Kommentare

Philip Treacy – der Meister der Hüte

 

Philip Treacy Hüte

 

„Wenn ich Philips Hüte trage, fühle ich mich wie eine Königin“ –  so wie Model Iman Bowie hat Designer Philip Treacy schon unzählige Frauen mit seinen Hut-Kreationen verzaubert. Madonna, Kate Moss, Lady Gaga, Sarah Jessica Parker, Naomi Campell, Victoria Beckham – die Liste der Stars, die den Modemacher verehren ist endlos. Doch nicht nur die Stars lassen sich von Philip Treacy extravagante Modelle auf die Häupter schneidern, auch das britische Königshaus vertraut seit vielen Jahren auf Treacys ausgefallene Kreationen. Das Wort „Hut“ hat durch den Designer eine ganz neue Bedeutung bekommen. Ob florale Installationen, filigrane Verzierungen, zarte Masken, oder Gebilde aus viel Schleier und Federn – Die Kreationen von Philip Treacy lassen sich oft nicht in Worte fassen. Es sind wahre Kunstwerke die der Ire entwirft.

Philip Treacy Hüte

1967 wird Philip Treacy im westirischen Dorf Ahascragh geboren. Dort wächst er in einer Großfamilie auf und beginnt schon in seiner Jugend damit eigene Kleider zu entwerfen. Um Mode am National College of Art and Design zu studieren, zieht er 1985 nach Dublin und kreiert dort seine ersten Hüte. 1988 erhält er ein Stipendium des renommierten Royal College of Art und geht nach London. In der englischen Metropole widmet er sich fast ausschließlich dem Designen von Hüten und wird schon nach kurzer Zeit entdeckt. Keine geringere als die Modechefin des „Tatler“-Magazins – Isabella Blow – wird auf den jungen Iren aufmerksam und zu seiner Mentorin. Es ist der Beginn einer großen Karriere in der Modewelt.

Philip Treacy Hüte

 

Gleich nach dem Studium wird Treacy Haushutmacher des Königshauses, nur kurze Zeit später lernt er Karl Lagerfeld kennen. Der Deutsche ist von den extravaganten Kreationen so angetan, dass er Treacy bittet Kopfschmuck für die Haute-Coutre-Kollektion von Chanel zu entwerfen. Der umgedrehte Vögelkäfig den Linda Evangelista bei der Show trägt macht ihn weltbekannt. Es folgen bis heute viele weitere Kooperationen mit großen Modedesignern wie Valentino, Thierry Mugler, Armani, Versace oder Givenchy. Besonders mit Alexander McQueen, der genau wie er selbst von Isabella Blow entdeckt und gefördert wurde, arbeitet er oft und gerne zusammen. Bis heute wurde er fünf Mal mit dem „British Accessory Designer of the Year“ und hat neben Hut-Modellen für Laufsteg-Shows auch zahlreiche Bühnen-Outfits u.a. für Lady Gaga mitgestaltet.

Philip Treacy Hüte

Philip Treacy hat sein kreatives Tätigkeitsfeld längst ausgeweitet. So hat er 2001 zusammen mit Vanessa Beecroft für die Biennale in Venedig eine Installation gestaltet und 2005 für das G Hotel in Irland ein neues Interior-Design entworfen. Dieses Jahr wurde ihm eine weitere besondere Ehre zuteil. Nach renommierten Künstlern wie Vivienne Westwood und Damien Hirst durfte Philip Treacy den bekannten BRIT Award für 2014 neu designen. „Musik hat mich schon immer inspiriert und ich hatte das große Glück bereits mit einigen der besten Musikern der Welt zusammen arbeiten zu dürfen. Die Inspiration für die Gestaltung der Trophäe kommt von einem typisch britischen Musikstil: dem Punk“,  so Philip Treacy.

Philip Treacy Hüte

Wer in den kommenden Monaten in London ist, sollte unbedingt ins Somerset House gehen und sich die Ausstellung „Isabella Blow – Fashion Galore“ ansehen. Noch bis zum 2. März 2014 kann man dort viele interessante Details aus der spannenden Lebensgeschichte der Treacy-Mentorin Blow erfahren und einige der ausgefallenen Kreationen von Philip Treacy und auch Alexander McQueen bewundern, beides grandiose Meister ihres Fachs. Das Museum ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Sie lebt seit mehr als einer Dekade in Berlin und liebt die Hauptstadt für ihren Facettenreichtum. Die Welt der Mode, Kunst und Musik haben es ihr angetan. Ihr besonderes Interesse gilt spannenden Newcomern und unentdeckten Trends. Sie hat seit 2007 keine Fashion Week in Berlin verpasst und das soll für Dit is Fashion auch so bleiben.

Veröffentliche einen Kommentar