Von 13. Januar 2015 0 Kommentare

Fernweh: Reisetipp Bali

Wer an Bali denkt, dessen Gedanken kreisen wahrscheinlich als erstes um mystische Tempel, endlose Sandstrände und hupende Motorroller – Zu Recht, aber tatsächlich hat die indonesische Insel noch viel mehr zu bieten!

Wir waren während unserer Weltreise acht Tage auf Bali unterwegs, haben an vier verschiedenen Stationen halt gemacht und von einem traditionellen Markt, über wunderschöne Sandstrände bis hin zu einem Wasserfall so ziemlich alles erlebt. Aber von vorn:

Reisetipp: Bali

Anreise:

Am besten fliegt man nach Bali mit einem Zwischenstop – empfehlen würden wir euch z.B. Singapur, eine spannende Metropole, in der man herrlich Essen und Bummeln kann.

Auf Bali angekommen, würden wir empfehlen mit Uluwatu und Seminyak zu starten, da beide Stops tolle Strände haben, nach denen man sich nach einem langen Flug sehnt, nah am Flughafen und nah beieinander sind.

 

Uluwatu

Wir haben in Uluwatu in einem wunderbaren Hotel geschlafen, das vor allem für Surfer ein echtes Paradies darstellt. Es liegt nämlich direkt an der Bucht gelegen, an der es eine der besten Surfwellen der Welt zu reiten gilt. Wann das genau der Fall ist, zeigt eine Uhr im Hotel an.  Zum Strand gelangt man mit einem speziellen Aufzug. Der Strand und die Surfwellen sind auch tatsächlich das absolute Highlight in dem hoch auf einem Berg gelegeneren Uluwatu. Mein Tipp für alle Wasserratten!

Hotel: Anantara Hotel, Uluwatu

 

 

Reisetipp Bali

 

Reisetipp Bali

 

Reisetipp Bali

Seminyak

Seminyak begeistert vor allem durch ellenlange Sandstrände und tolle Beachpartys am Abend. Wir hatten das Glück, in einem herrlichen Hotel direkt am Meer zu schlafen, das für uns an einem Tag einen kleine Tour mit einem Guide zum einheimischen Markt organisiert hat. Abends haben wir die Zutaten dann an Strand zubereitet – ein Kochkurs bei Meeresrauschen ist definitiv etwas ganz besonderes!

Hotel: Anantara Hotel, Seminyak

Ubud

Ubud ist das „Künstlerviertel“ von Bali und gilt als sehr ursprünglich. Yoga-Liebhaber kommen hier in den berühmten Centern auf ihre Kosten, aber auch jeder, der Lust auf gutes Essen und schöne Massagen hat, ist hier richtig aufgehoben. Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist der Affentempel, in dem wilde Affen leben, die sich auch gerne mal auf Kopf oder Schultern der Besucher niederlassen – Vorsicht mit Handys und Kameras!

Hotel: Die Kleine Frog Pension ist gemütlich, günstig und sauber – mein Tipp!

 

Gili Islands

Die Gili Islands gehören eigentlich zur Insel Lombok. Die beliebteste Insel ist Trawangan, hier kann man nicht nur fabelhaft im türkisblauen Wasser schwimmen und schnorcheln, sondern auch in zahlreichen Strandbars und Restaurants die Seele baumeln lassen. Wer es einmal mit tauchen versuchen möchte, sollte das unbedingt hier tun: Tolle Bedingungen und richtig gute Tauschschulen.

Hotel: Wir haben im Mango Beach Resort gewohnt, direkt am Strand gelegen und mit angeschlossener Tauchschule. Ein Traum!

 

weitere Beiträge zu der Trauminsel Bali, inklusive Freizeit- und Shoppingtipps, findet ihr hier:

 

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Kiekste wa!

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar