Von 19. März 2013 0 Kommentare

Shoppingtipps Leipzig

Dieses Mal war das DIF-Team in Leipzig unterwegs. Als Ossikinder haben wir Shopping in Leipzig geliebt. Leipzig ist schön! Monumentale Bauten wechseln sich mit wunderschönen Altbauten und vielen Grünflächen ab. Nicht umsonst ziehen gerade viele nach Leipzig (es ist eine angenehme Alternative zu Berlin), aber auch hier werden dementsprechend die Mieten teurer. Viele Künstler haben sich in Leipzig niedergelassen und hier kann man noch recht günstig einen Atelierraum oder Ausstellungsraum mieten. Es ist eine Studentenstadt allerhöchster Güte geworden. Als Halb-Berlinerin bin ich, was Shopping angeht, schon sehr verwöhnt. Wir haben hier einfach ein viel zu großes Angebot! Dennoch hat Leipzig allerhand zu bieten. Es gibt zwar nicht wie in Berlin an jeder Ecke tolle Läden, aber man kann in bestimmten Stadtteilen auf seine Kosten kommen. Aufregend ist da vor allem die alternative Bar-, Club- und Freizeitszene. Hier gibt es andere Getränke, als in Berlin, und coole Locations. Aber vor allem – OSTALGIE!

Fleischwaren Reinhardt Tempel

Altbauten in Leipzig

Individuelles in Leipzig West

In der Georg-Schwarz-Strasse findet ihr den Stoffladen Kunzstoffe und den netten Konzeptladen Kunz von Kaufungen. Dieser Laden verkauft Handgemachtes, Designprodukte und Kleinstserien. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Recycling und Upcyclingprodukten.

Kunzstoffe

KunZstoffe

Kunz von Kaufungen Leipzig

Kunz von Kaufungen Leipzig, Georg-Schwarz Strasse 7

Kunz von Kaufungen Schnapp macht der Hecht

„kunZ und ich sitzen am warmen ofen und schauen auf die wunderliche Georg-Schwarz-Straße. wer sich dazu setzen möchte – mit käffchen und kuchen – ist herzlich willkommen. verpflegung (auch suppe und schnittchen) gibts seit anfang februar hier im laden zu erwerben!“ So lautet das Update auf der Website von Kunz von Kaufungen.

Kunz von Kaufungen im Store

Metallringe im Kunz von Kaufungen

Kunz von Kaufungen Sneaky Fox

Im Sortiment findet ihr tapebooks und mehr von wicked arts, Schmuck von Frau Smila, Spielzeug von Susanne Ruccius, cooking monsters von Jochem Rettig, Kleinigkeiten von fuxandfriends, Stofftiere von minZdropse*, Plakate von Benjamin Czyzykowski und Phillip Janta, Ausmalbücher aus der Hirnsägerei, Comicbücher von Andrea Rausch, Notizbücher von uikonsum, Postkartenspiele aus dem Nachtpeter Verlag und Postkarten aller Art.

Kunz von Kaufungen Ohrringe

Ohrringe bei Kunz von Kaufungen

Papierregale im Kunz von Kaufungen

Kunz von Kaufungen Anhänger

Aber auch frühstücken könnt ihr in Kunz von Kaufungen wie in den Goldenen Zwanzigern…

Kunz von Kaufungen die goldenen 20iger

Frühstück im Kunz von Kaufungen

Auf der Georg-Schwarz-Strasse gibt es noch kleinere Läden wie z.B. einen Afroshop.

Afro Shop

Aber auch kleine Läden, die noch etwas den Charmes eines Konsums haben… da hab ich mir neben einer Cola ein „Arsch mit Ohren gekauft“…

Konsum Leipzig

Arsch mit Ohren

Die Karl-Heine-Strasse ist eine begehrte Adresse in Leipzig. Auf ihr finden sich einige Läden die Handgemachtes und Selbstdesigntes anbieten, z.B. Maßgeschneidertes für Mutter, Vater und Kind bei Samtkind.

Karl-Heine-Strasse Leipzig

Karl-Heine-Strasse Leipzig

Maßgeschneidertes bei Samtkind Leipzig für Frau Mann und Kind

Bubikrägen bei Samtkind Leipzig

Bubikrägen bei Samtkind Leipzig

Oder Gemütliches für Zuhause bei Wildwechsel

Wildwechsel Leipzig

WildwechselGemütliches für Zuhause im Wildwechsel

Musikladen Underground Music Service in der Karl-Heine-Strasse..

Underground Music Service Leipzig

Und wenn man sich eine Perle des Ostens zulegen möchte (Diamantfahrrad) ist man bei diesem Fahrradladen in der Karl-Heine-Strasse richtig!

Fahrradladen Karl Heine Strasse Leipzig

Fahrradladen in der Karl-Heine-Strasse Leipzig

Diamantfahrrad Leipzig Karl Heine Strasse

 

In der Karl-Heine-Strasse befindet sich auch das Noch Besser Leben – eine angenehme Retro-Bar mit sehr guter Musik und Tatort-Kino im oberen Bereich. Ihr müsst dort unbedingt die Leipziger Bio-Schorle „Lipz“ probieren, vor allem mit Rhabarber-Geschmack!

Noch Besser Leben Leipzig

Noch Besser Leben Leipzig

Lipz Schorle

Lipz Schorle

Bekannt ist auch die Zschochersche Strasse mit ihren vielen Geschäften – ob Rossmann, Humana, Second Hand oder Multikulti-Shop… hier kann man Einiges finden.

Zschochersche Strasse Haarwerk Second Hand

Im Second Hand Blue Velvet

Volle Rolle

Gesund essen bei „Volle Rolle“ in der Zschocherschen Strasse

Vintage Persilwerbung

Retro-Persilwerbung auf der Zschocherschen Strasse

Die Alte Baumwollspinnerei in Leipzig Plagwitz ist ein Industriegebäudekomplex in dem sich Künstler und Designer niedergelassen haben und eine Ateliergemeinschaft bilden. Am Sonntag ist dort Tag der offenen Tür, schaut mal rein!

Alte Spinnerei Leipzig

Alte Baumwollspinnerei Leipzig

Es gibt hundert Künstlerateliers, elf Galerien, Werkstätten, Architekten, Designer, Schmuck- und Modemacher, der Künstlerbedarf «boesner», die Theaterspielstätte «Spinnwerk», ein internationales Tanz- und Choreografiezentrum, Druckereien, das Künstlerbuch «Lubok», das Kino «LuRu» sowie, nicht zuletzt, die gemeinnützige HALLE 14..

Alte Baumwollspinnerei Ateliers

Die Karl-Liebknechtstraße wartet übrigens auch noch mit einigen Shops auf. Wenn ihr es gern alternativ mögt, solltet ihr den Stadtteil Connewitz besuchen.

Wir haben uns aber auch in der Leipziger Innenstadt umgesehen. Klar gibt es dort die großen Ketten, aber auch den In-Laden Monki oder das Bekleidungskaufhaus Breuninger. In dem Streetfashion-Shop „Tayler“ habe ich einige Schnäppchen gemacht und Kleider von G-Star und Killah im Sale gekauft…

Tayler Leipzig

Tayler Leipzig

Maren Michaelis Leipzig Shopping

Zara Leipzig Innenstadt

Schmuck in Speck's Hof

Schmuck im Speck’s Hof

Leipzig

Leipzig Stadt

Leipzig Rathaus

Breuninger

Breuninger

Breuninger Leipzig

Übrigens soll Leipzig mehr Brücken als Venedig haben… die Stadt lohnt sich allemal für einen Besuch, auch wenn es nicht das Shoppingparadies schlechthin ist, es gibt viel zu entdecken!

Leipzig Brücken

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar