Von 24. Juni 2015 0 Kommentare

Smoothie Bowls: Der Trend für den Sommer

There is a new kid in town! Smoothies feiern ja schon eine ganze Weile einen Hype in der Food Szene – und das zurecht. Schliesslich sind die pürierten Fruchtbomben echte Vitaminwunder, mit denen man wunderbar eine Mahlzeit ersetzen kann. Für alle, für die eine Mahlzeit ohne Kauen kein Essen ist, haben wir jetzt die Lösung, wie auch ihr auf  den Smoothie Hype aufspringen könnt. Smoothie Bowls! Das sind im Prinzip Smoothies mit weniger Flüssigkeit, die so zu einem Brei werden, der mit Super Foods wie Chia Samen, Mandelmus oder anderen Nüssen bestreut werden. So entsteht ein reichhaltiger Snack, genau das richtige für den Sommer: Leicht und lecker!

nu3 Smoothies gruen 1 nu3.de

Green Superfood Smoothie Bowl

Zutaten:

½ Avocado

Handvoll Baby Blattspinat

1 Banane

Saft einer halben Zitrone

250 g Mango

1 TL Baobab Pulver

Topping:

2 EL gehackte Nüsse

1 EL Chiasamen

1 TL Blüten Pollen

½ Mango, in Spalten geschnitten

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer zerkleinern bis eine cremige Konsistenz entsteht und in eine Schüssel geben. Mit Topping-Zutaten anrichten und frisch genießen.

nu3 Smoothies rot 1 nu3.de

5 Smoothie Tricks

Damit die Smoothie Bowls und auch die „normale“ Smoothies so richtig gut gelingen, haben wir euch hier zudem noch unsere Top 5 Smoothie Tipps aufgeschrieben. Viel Spass beim Nachmachen!

1. Obst und Gemüse mischen, und herbe Zutaten kombinieren: Also zum Beispiel liebliche Mango mit eher herbem Spinat mischen- gibt ein tolles Aroma!

2. Für mehr Cremigkeit: Mischt doch mal Nüsse, Mandeln oder Mandelmuss mit in euren Smoothie, so schafft ihr noch einen höheren Nährwert und es sorgt für eine tolle Konsistenz.

3. Nicht zu lange stehen lassen: Einen Smothie möglichst direkt nach dem Zubereiten geniessen, sonst kann es nicht nur zu unschönen Farbveränderungen kommen, sondern auch einige Vitamine verloren gehen.

4. Too Sweet, Honey! Versucht die Süße des Smoothies mit den Früchten zu regulieren, je mehr süße Früchte wie Banane, Erdbeere oder Mango, um so süßer wird es. Wenn ihr es noch süßer mögt mit etwas Honig nachsüßen, verzichtet auf Zucker oder andere Convenience Produkte.

5. Schale bleibt dran! Bei Obst wie Äpfeln, Birnen oder Gemüse wie Möhren unbedingt die Schale dran lassen, sie wird von den Messern sowieso zerhexelt und darunter sitzen die guten Vitamine!

Das Rezept und die Bilder wurden uns freundlicherweise von Nu3 zur Verfügung gestellt.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mach's dir selbst, Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar