Von 19. Juni 2015 0 Kommentare

So much more

Bild So much more

Der Sommer steht in den Startlöchern und ihr habt noch immer nicht ganz mit dem Faultier aus dem Winter abgeschlossen? Kennen wir ganz sicher alle, das Problem – und die damit verbundene Scheu, sich in einem Fitnesstudio anzumelden. Zu groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass man nach 3 motivierten Wochen nicht mehr hingeht. Das Wetter wird schön und eigentlich hat man jetzt auch gar keine Lust mehr auf Mucki-Bude und würde viel lieber den Jogakurs besuchen, von dem einem die Arbeitskollegin erzählt hat. Wir können uns schliesslich nicht mal bei der Eisdiele für eine Sorte entscheiden, wie dann das Studio für 24 Monate Laufzeit auswählen?

Als ich von So much more gehört habe, war ich daher ziemlich gespannt. Bei dieser Seite sind mehrere Studios, Schwimmbäder und Wellnesstempel zu einem Monatspreis inbegriffen. Man muss sich also theoretisch gar nicht entscheiden, sondern kann einfach das aussuchen, was an dem Tag zu einem passt. Mein erster Weg in Berlin führte ins Liquidrom, alleine schon für 2 Stunden floaten und Sauna zahlt man da sonst schon 19 EUR und tatsächlich: Ganz problemlos konnte ich mit meiner Mitgliedsnummer einchecken. Wenn man will auch 5 Tage hintereinander, womit der Preis dann schon gerechtfertigt wäre. Aber was ich besonders klasse finde,  die Studios sind in der ganzen Stadt verteilt. Da kann ich nach einem Termin am anderen Ende Berlins einfach auch mal im Wedding zum Joga gehen, statt wie sonst in das Studio direkt um die Ecke in Kreuzberg.

Fazit: Sport machen muss man schon noch selber und auch der innere Schweinehund wird nicht als Zusatzleistung aus dem Weg geräumt. Aber am Ende ist es eben doch wie beim Eisessen: Je mehr Auswahl, je besser!

In diesem Sinne: Einen sportlichen Start ins Wochenende wünsche ich euch!

Bild Credit: Culinary Misfits

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Moderedakteurin und Kolumnistin schreibt bereits seit einigen Jahren für verschiedenste Online- und Printpublikationen. Ob George Clooney in New York oder Marc Jacobs in Berlin, Interviews und kleine Anekdoten liegen ihr besonders am Herzen und aus dem Grund wird sie euch zukünftig in ihrer Kolumne mit einem Augenzwinkern vom Leben zwischen aufregenden Fashionevents und gemütlichen Samstagen im Café berichten.

Veröffentliche einen Kommentar