Von 21. Februar 2014 1 Kommentar

Style Check – Berlin vs. London mit Khema de Silva

London, New York und Berlin – jede der Städte hat ihren eigenen Stil und auch der Look auf den Straßen unterscheidet sich. Khema de Silva ist Schauspielerin und hat in allen drei Städten gelebt. Seit knapp zwei Jahren lebt und arbeitet die 30-Jährige nun in Englands Hauptstadt. Wir haben mit der Wahl-Londonerin über ihren Style und ihre Lieblingsorte dort und in Berlin gesprochen.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Wow! Ok! Ich habe echt schon viele Style Interviews gelesen, aber erst wenn du selbst gefragt wirst, merkst du wie schwer es ist den eigenen Stil zu beschreiben. Ich glaube mein Stil ist eine Kombination  – die sowohl meine Wurzeln in Australien, meine zahlreichen Familienbesuche in Sri Lanka und Deutschland so wie die Zeit die ich als Erwachsene in Berlin, New York und London verbracht habe miteinander vereint. Ich habe das Gefühl, dass ich von jedem der Orte ein wenig Inspiration mitgenommen und daraus meinen eigenen Stil entwickelt habe. Ich glaube ich bin jemand der Trends eher selten folgt. Ich kaufe lieber Teile dir mir gut gefallen, dass kann mal von einem tollen Designer sein, mal Vintage oder Second Hand und mal etwas dass ich zufällig in einer Boutique entdecke – hauptsache es ergänzt meinen Kleiderschrank und lässt sich gut mit den anderen  Teilen kombinieren, die ich bereits besitze und mag.

Khema

Wo shoppst du gerne?

Online Shopping ist super. Ich kann mir erstmal alles in Ruhe anschauen und dann wandert alles was mir gefällt in den Warenkorb. Außerdem kann ich mir auf diesem Weg auch schöne Teile aus Übersee schicken lassen. Aber natürlich mache ich trotzdem noch gerne richtige Shopping-Touren mit Freundinnen durch die Boutiquen hier in London.

Was macht Berlin als Fashion-Metropole so besonders und wie unterscheidet es sich von London?

Berliner haben es einfach drauf Outfits so zu kombinieren, dass ein Teil, das einzeln betrachtet eher langweilig oder schräg wirkt, in der Kombination einfach cool aussieht. Der Stil in Berlin ist meistens edgy, eher casual und auf jeden Fall individuell. Es geht nicht um Trends – du ziehst einfach an was du willst und womit du dich wohl fühlst.

London ist etwas komplexer was den Style angeht, wahrscheinlich weil die Stadt größer und internationaler ist. Generell ist es wohl etwas klassischer, formaler und schicker im Vergleich zu Berlin. Typisch London eben!

da Silva

Wo gehst du gerne aus in London?

Ich habe einige Lieblingsrestaurants und Bars, wie etwa das Ceviche in Soho, das Café Gourmand – ein süßes kleines französisches Bistro, das Bone Daddies – ein Japaner, Ottolenghi in Angel – da gibt es total leckeren Kuchen und kleine Pasteten, das Brindisa – ein spanisches Restaurant und das Franze & Evans in Shoreditch.

Was sind deine Lieblingsecken in London und Berlin?

In London mag ich Angel und in Berlin ist es wohl immer noch Kreuzberg.

Wer ist dein Style-Vorbild?

Ich glaube ich habe eigentlich kein Stil-Idol. Ich lasse mich einfach von so vielem inspirieren – Filme, Magazine, Leute auf der Straße, Fashion Blogs und dem Leben. Aber wenn ich eine Person nennen müsste, die ich wirklich bewundere für ihren Stil dann wäre es wohl Marion Cotillard.

Hast du einen Lieblingsdesigner oder ein Lieblingslabel?

Mmmmmh also ich mag Alexander Wang, Lover, Acne, Isabel Marrant, The Kooples, Gail Sorronda, & Other Stories and Zara.

Was ist dein Accessoire des Jahres 2014?

Ich habe so eine Art Tradition: in jedem Land in das ich reise, kaufe ich mir ein besonderes Schmuckstück. Ich fliege nächsten Monat zum ersten Mal nach Marokko. Also wird mein Accessoire 2014 wohl das Schmuckstück sein, dass ich von dort mitbringe 🙂

image-5

Welche Kleidungsstücke sollte jede Frau im Schrank haben?

Ein schwarzes Cocktail-Kleid, eine Lederjacke, ein Blazer und eine tolle Sonnenbrille

Wie pflegst du dich als Schauspielerin am besten?

Ich benutze Beauty-Produkte von La Prarie, Pericone MD, Aesop und Bioderma Crealine TS H2O Micelle Solution.

Und ich gehe niemals ins Bett bevor ich mein Make-Up abgewaschen habe und mache regelmäßig Yoga.

 

Khema

Khema, vielen Dank für das Gespräch!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Stilkontrolle, Tagesanbeter

Über den Autor:

Sie lebt seit mehr als einer Dekade in Berlin und liebt die Hauptstadt für ihren Facettenreichtum. Die Welt der Mode, Kunst und Musik haben es ihr angetan. Ihr besonderes Interesse gilt spannenden Newcomern und unentdeckten Trends. Sie hat seit 2007 keine Fashion Week in Berlin verpasst und das soll für Dit is Fashion auch so bleiben.

1 Kommentar auf "Style Check – Berlin vs. London mit Khema de Silva"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Lydia Rusch sagt:

    Love your style, Khema!

Veröffentliche einen Kommentar