Von 27. April 2012 3 Kommentare

Suarezstrasse Antikmeile


Vintage Brillen in der Suarezstrasse

Vintage Brillen in der Suarezstrasse

Die Suarezstrasse in Berlin-Charlottenburg wurde mir von einer Freundin empfohlen. Einer Freundin, die ein Händchen für exquisite Dinge hat und gerne Vintage kauft. Charlottenburg ist bekannt für seine Fülle an Antiquitätenläden und Schätze vergangener Zeiten.

Suarezstrasse

In der Suarezstrasse reiht sich ein Antiuariat an das Nächste. Jeder kennt sich. 10 nach 10 stand ich vor verschlossener Tür bei dem einen Laden, im nächsten hieß es: Ja, die schlafen gerne lang! Auch hier ist die Zeit stehen geblieben, was sehr sympathisch ist. Auschlafen ist schließlich wichtig und ich kann mich ja auch erst einmal woanders umschauen..

Modernes im Design 54

Modernes im Design 54

Zum Beispiel im Laden von Design 54, die vorrangig Interior aus den 50igern anbieten.

Weiter geht’s zum Laden „Glanzlichter“, den Gabriele Müller mit Tony Durante führt. Wir trafen die Inhaberin zum kurzen Plausch. Sie erzählt uns, dass der Laden zweigeteilt ist, einmal Vintage-Kleidung (Inhaber Tony Durante, der auch einen Laden in London führt) und den anderen Teil führt sie, vornehmlich Art-Deco Sachen und Klassiker. Den Laden gibt es seit 10 Jahren. Ein paar Impressionen wollen wir euch nicht vorenthalten. Achtung, Haben-Wollen-Faktor!!

Vintage Taschen aus den 60igern bei Tony Durante © Maren Michaelis

Wunderschöner Strassschmuck aus den 20igern bei Gabriele Müller

Wunderschöner Strassschmuck aus den 20igern bei Gabriele Müller

Vintage Schmuck bei Glanzlichter

Vintage Schmuck bei Glanzlichter

Aber wie entstand die Antikmeile, als einzige ihrer Art?

„Am 30.07.1897 wurde die Berliner Suarezstraße in Charlottenburg nach dem Juristen Carl Gottlieb Suarez benannt (vormals Prinzessinnenweg). In den 70er Jahren, den Zeiten der „Sperrmüllaktionen“ in Berlin, entwickelte und etablierte sich die Suarezstraße zur Fachstraße für Antiquitäten. Noch heute verbindet das Strassenbild Historie mit der Gegenwart, und die charakteristische Bausubsstanz der Vergangenheit passt hervorragend in das Strassenbild der Antiquitätenstraße.“

Antikes in der Suarezstrasse

Antikmeile Suarezstrasse

Weiter geht’s. Angelockt durch den Steampunk-anmutigenden Designs des Schaufensters des Friseur’s Coiffeur Charo, bin ich hineingegangen und habe Faszinierendes gesehen und erfahren!!!

Der Inhaber Rolf Wacker führte mich herum und plauderte bei einer Tasse Kaffee. Zeigte mir das unveränderte Interior von 1908. Ich habe noch nie einen so schönen Friseurladen gesehen (außer Kaiserschnitt im 50ies Stil). Es gibt dort viel zu entdecken und man kann den hochinteressanten Stories des Inhabers lauschen. So etwas Antikes gibt es wohl doch nur noch in Charlottenburg. Darüberhinaus ist Rolf Wacker auch Künstler, Skulpteur… und was für einer!!! Gleich am Salon (übrigens auch mit Beauty Salon nebenan), tüftelt Rolf Wacker alias Charo an seinen modernen Kunstwerken in seiner Werkstatt. Er verbaut Schlüssel, Nieten,  Ringe und anderes aus Metall, lötet,  schraubt und klebt. Der Steampunk-artige Charakter gibt dem Ganzen etwas Hochmodernes und doch Antikes, an das Dampfmaschinenzeitalter erinnernd.

Coiffeur-Charo-Suarezstrasse-1-14057-Berlin

Coiffeur Charo Interior

Schaufenster Coiffeur-Charo-Suarezstrasse-1-14057-Berlin

Bei Coiffeur Charo

Inneneinrichtung bei Coiffeur Charo

Inneneinrichtung bei Coiffeur Charo

Antike Ausstattung Coiffeur Charo Suarezstrasse

Antike Ausstattung Coiffeur Charo Suarezstrasse

Alte Kassen bei Coiffeur Charo © Maren Michaelis

Alte Kassen bei Coiffeur Charo © Maren Michaelis

Interior bei Coiffeur-Charo

Interior bei Coiffeur-Charo

Inhaber Wolfgang Wacker

Inhaber Wolfgang Wacker

Alles original von 1908 bei Coiffeur Charo

Alles original von 1908 bei Coiffeur Charo

Zum Rasierklingen schärfen - antiker Rollfix bei Coiffeur Charo

Zum Rasierklingen schärfen - antiker Rollfix bei Coiffeur Charo

Sortiment gehörte einem Ballonfahrer

Sortiment gehörte einem Ballonfahrer

 

Skulptur von Rolf Wacker

Skulptur von Rolf Wacker

Skulptur von Rolf Wacker beim Friseur Charo

Skulptur von Rolf Wacker beim Friseur Charo

Skulptur bei Coiffeur Charo

Skulptur bei Coiffeur Charo

Rolf Wacker vom Coiffeur Charo ist auch Skulpteur

Rolf Wacker vom Coiffeur Charo ist auch Skulpteur

Made by Charo

Made by Charo

Rolf Wacker in seiner Werkstatt

Rolf Wacker in seiner Werkstatt

Schlüsselskulptur von Rolf Wacker

Schlüsselskulptur von Rolf Wacker aka Charo

Kopfweh von Rolf Wacker

"Kopfweh" von Rolf Wacker aka Charo

 

 

Backstage bei Coiffeur Charo

Die Werkstatt von Rolf Wacker im Coiffeur Charo

Weiter geht’s zum Laden „SPITZE“..

Inhaber Noltekuhlmann verkauft Antikes von 1860 bis 1960. Die Auswahl ist delikat und natürlich -wie alles in der Straße- antik und nichts neu. Noltekuhlmann’s Mutter war Schneiderin und durch diesen Einfluss gründete er mit Herrn Mayr 1985 den Laden „Spitze“. Viele Film und Theaterleute kehren in den großartigen Fundus vergangener Dekaden ein, so wundert es nicht, dass wir im Laden auch die Schauspielerin Regine Andratschke trafen. Sie und ich probierten einige wunderschöne Kleider an. Da ist für Jeden etwas dabei, der Stil hat.

Noltekuhlmann Inhaber von dem Laden Spitze

Noltekuhlmann Inhaber von dem Laden Spitze

Vintage bei Spitze

Vintage bei Spitze

Spitze Antikladen Berlin

Spitze in der Suarezstrasse

Spitze im Laden

Laden Spitze in der Suarezstrasse

Im Laden Spitze

Hochzeitsschal aus den 20igern

Antike Weste im Laden -Spitze-

20ies bei Spitze

Ankle Boots aus den 20igern bei Spitze

Regine Andratschke im Laden "Spitze"

Regine Andratschke im Laden "Spitze"

Und hier noch weitere Impressionen und alles auf einem Blick: 

Zeitlos auf der Suarez Strasse

Zeitlos auf der Suarez Strasse

Schöne Alte Gläser & Schmuck & Art

Schöne Alte Gläser & Schmuck & Art

In der Suarezstrasse

In der Suarezstrasse

Für Alle etwas zum Stöbern

Für Alle etwas zum Stöbern

 

Hier alles auf einem Blick via http://www.suarezstrasse.com

Antikes Mobillar & Mehr – Internet-Auktions-Handel
-
Wolfgang Haas – Kunst und Kunsthandwerk des 20. Jahrhunderts, Objekte der KPM Berlin
-
Antiquitäten Stefan Schlebusch – Gemälde, Porzellan, Möbel, Nippes
-
Konnys Antik – Gebrauchsmöbel bis 1930, Import, Export von Möbeln
-
Kiessling Nachlässe – Nachlassankauf, Wohnungsauflösungen
-
Antikes und Nippes Evelyne Schwemer – KPM Berlin, Rosenthal
-
Antik Michel – ausgewähltes Porzellan, Kaminuhren und Kleinantiquitäten
-
Antik Kabinett Heike Oberländer – Bilder- und Gemäldeeinrahmungen
-
Claus Jörger – antikes Spielzeug
-
Sammelsurium – Cafe und mehr, Antiquitäten, Antiquariat
-
b3 objekte der moderne – originale Designklassiker des 20. Jahrhunderts
-
Antik-Center Suarezstrasse
-
Bronzerie – Silberschmiede Tesch
-
Gründerzeitkeller – Möbel von 1800 – 1940, Bilder, Porzellan, Lampen
-
Uhren Bischoff – antike Uhren
-
SPITZE – historische Wäsche und Bekleidung von 1860 – 1960
-
Historisches – Antiquitäten und Kuriositäten
-
HIN & WEG – geschmackvoller Trödel, Möbel, Gartenzubehör
-
Antiquitäten Sorgenicht + Hahn – Schmuck, Thonetmöbel, Biedermeierobjekte
-
Neumanns Antiquitäten – Möbel von Biedermeier bis Art Deco, Jugendstilfliesen
-
Chalet ANTIK – Antiquitäten – Kunst – Design Biedermeier, Jugendstil und Art Deco.
-
Schöne alte Gläser – Gläser von 1750 – 1960, Vasen, Schalen, Karaffen
-
Schmuck und Art – Schmuck vom Biedermeier bis zur Gegenwart
-
Antikhaus Niehaus – Möbel vom Barock bis Gründerzeit, Anfertigung von Bücherregalen
-
ZEITLOS – Objekte des 20. Jahrhunderts – Möbel, Leuchten, Kunst und Designobjekte
-
N. Hüsken Antiquitäten und mehr … – französische Kronleuchter, Möbel des 19. Jhd.
-
Glanzlichter – Art Deco, Schmuck, Kleinmöbel, Lampen
-
Alte Lampen & mehr – Lampen und Leuchten aller Stile
-
Detlef Wazynski – Antiquitäten und Kuriositäten, Volkskunst, Asiatika
-
Antiquitäten Christel Conrad – Biedermeiermöbel, Glas, Porzellan, Silber des 19. Jhd.
-
Havelantiks – vorwiegend Möbel vom Biedermeier bis zur Gründerzeit

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Kiekste wa!

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

3 Kommentare auf "Suarezstrasse Antikmeile"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Emilie sagt:

    Prinzessinnenweg ist aber auch ein toller Name und passt auch ziemlich gut! 🙂
    Toller Artikel! Ich hab gleich Lust dahin zu fahren!

  2. sunny sagt:

    bin jetzt gerade offiziell durchgedreht. wahrscheinlich werden die armen menschen dort jetzt überrannt. schnell hin bevor andere mir den schatz wegschnappen. <3

  3. Joanne Choi sagt:

    Awesome pictures! Very inspirational 🙂

    joanne.choi

Veröffentliche einen Kommentar