Von 27. März 2013 0 Kommentare

Tagesanbeter Maxime

Maxime, Fotograf, aus Lyon, Frankreich

Tagesanbeter Maxime

Maxime, was trägst du und was ist die Story dahinter?

Ich trage eine alte Ray Ban Sonnenbrille, die ich auf Ebay für ein paar Euro erstanden habe. Die Plastikjacke ist aus einem Thrift Store in Santa Barbara glaube ich. Irgendwo in Kalifornien.

Maxime Ballesteros

Maxime Ballesteros

Mein Klunker ist Vintage, aus Frankreich, Kanada und Deutschland (inklusive zwei Verlobungsringe, der kleine aus Marseille, Frankreich, der große Ring aus der Heimatstadt von meiner Freundin Jen in British Columbia, Kanada. Gold ist günstiger in Kanada, haha.

Maxime Accessoires

Jen ist Designerin des Labels DSTM (Don’t Shoot The Messengers) und dementsprechend trage ich sehr viel davon. Zum Beispiel meine Soll-Anzug-Jacke mit Lederdetails ist von DSTM, genauso wie das Oversized T-Shirt, das Tank Top und die Wollhose mit Lederdetails.

Meine Air Max 90 sind komplett schwarz und sie passen fast zu allem.

Maxime Air Max 90

Bitte beschreibe deinen Stil kurz!

Mein Stil ist ziemlich einfach finde ich. Grundsätzlich trage ich immer dieselben Schnitte, oft auch eine Menge Lagen. Entweder in schwarz, komplett beige oder camouflage. Mehr oder weniger so: wenn es draußen in der Stadt grau und kalt ist, trage ich schwarz, wenn die Sonne herauskommt dann beige und camo wenn ich auf dem Land bin.

Maxime Ballesteros © Maren Michaelis

Maxime Ballesteros © Maren Michaelis

Wo gehst du gerne shoppen und welches Schönheitsprodukt würdest du empfehlen?

Ich shoppe kaum, wenn dann nur in Second-Hand-Läden oder ich setze mich mit Jen von DSTM zusammen. Wir arbeiten an manchen Schnitten zusammen, die wir beide mögen. Wenn sie etwas Zeit hat, macht sie mir ein paar Stücke in verschiedenen großartigen Stoffen. Ich benutze keine Schönheitsprodukte, nur Gel für das Haar.

Maxime Ballesteros Berlin

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Stilkontrolle, Tagesanbeter

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar