Von 16. April 2012 2 Kommentare

Tiger of Sweden Herbst-/Winterkollektion 2012

Tiger of Sweden Herbst-/Winterkollektion 2012

Tiger of Sweden

Auf der Stockholmer Mercedes-Benz Fashion Week
präsentierte das schwedische Label Tiger of Sweden am Mittwochabend traditionsgemäß als
Abschluss der Modewoche seine Herbst-/Winterkollektion 2012. Im voll besetzten Pavillon am
Kungsträdgåden wurde den Gästen ein klares und urbanes Statement der Männer- und
Frauenlinie vorgestellt.

„New Heroes beschreibt das vorherrschende Thema der Kollektion, das eine Liebesgeschichte
zwischen Stockholm und Berlin symbolisiert, in der sich die Unterschiede beider Städte
reflektieren. Im Fokus liegt der Kontrast zwischen einer harten, rauen Berliner Nacht mit ihrer
lebhaften Untergrundkultur und urbanen Rebellen und einem hellen Tag in Stockholm mit
seinen minimalistisch geprägten Helden“, beschreibt Designer Ronnie McDonald die
Inspiration. Er entwirft zusammen mit Christian Lippich die Männerlinie.

Farblich schlägt sich das Thema in der Verwendung von kräftigem Schwarz, Grau und Weiß
sowie Akzenten aus Burgunderrot, Orange oder Tintenblau nieder. Reduzierte und weichere
Schnitte werden mit rauen, roughen Silhouetten gemixt und schaffen den ultimativen Tiger of
Sweden Look für die kommende Herbst-/Wintersaison.

Bei den Männern treffen harte und weiche Looks aufeinander während die Silhouette gestreckt
und schlanker entworfen ist. Vor allem im Hinblick auf einen neuen Anzugschnitt mit leicht
verlängerter und betonter Passform stehen klare und schlichte Formen im Vordergrund. Langer
Strick und Rollkragenpullover in verschiedenen Ausführungen gehören ebenfalls zu den Key
Styles der Kollektion, wie weit geschnittene Mäntel, Styles mit ungewöhnlichem Check-Muster
oder ärmellosen Teilen. Salz-und-Pfeffer Tweed, Leder und metallisch anmutende Oberflächen
werden mit Wolle, Jersey, Mohair und Mouline kombiniert.

Bei Tiger of Sweden Women herrscht eine schlanke, gestreckte und stromlinienförmig
anmutende Silhouette vor, die mit lockeren, gelayerten Elementen betont wird. Dabei liegt das
Augenmerk auf Funktionalität und Tragbarkeit. Die Gegensätzlichkeiten von Stockholm und
Berlin werden durch Hybrid Blocking, konstrastierende Muster und einer subtilen Androgynität
ausgedrückt, die durch dezent maskuline Schnitte und Oversized-Teile entsteht. Locker sitzende
Slouch-Hosen, weich fallende Tops und Kleider sind neben neu aufgelegten Klassikern in
Dreiviertellänge die Key Styles. Farblich wird die vornehmlich monochrome Grundpalette mit
verschiedenen Rot- und Blautönen aufgelockert und mit dunklem Tabakbraun und warmen
Grautönen untermalt.

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

2 Kommentare auf "Tiger of Sweden Herbst-/Winterkollektion 2012"

Trackback | RSS Feed für Kommentare

  1. Mode Boy sagt:

    Das Modelabel ist ein wirklicher Stern am Modehimmel. Die Klamotten sind wiken ässig, cool und insgesamt extrem stylisch.

    PS: Wirklich Klasse Bilder

Veröffentliche einen Kommentar