Von 1. November 2012 0 Kommentare

Trend: Weste

The vest on my chest, the lovely vest…

Westen, auch ärmellose Jacken genannt, sind in diesem Winter wieder schwer im Kommen. Ob als Steppweste, Fleeceweste, Lederweste oder Fellweste – sie wärmen und lassen sich gut unter einem Mantel oder Jacke tragen. Mit einem Pullover darunter ist man Bestens gewappnet für den Winter. Diesen Winter sind dekonstruktive Lederwesten im Trend. Meist avantgardistisches Schwarz mit wenig bis gar keinen Verzierungen. Strickwesten und Macramee-Details geben einen interessanten Twist. Jeanswesten im Metal-Style mit Nieten und allem was dazu gehört, sieht man auch wieder häufiger und passen in das Rockstar-Trendthema. Fellwesten mit richtigem oder Fake-Fur sind nach wie vor in allem Formen und Farben beliebt. Sie strahlen Gemütlichkeit und Eleganz aus und erinnern uns immer daran, wie wir als Steinzeitmenschen gelebt haben müssen. Wir haben euch eine Auswahl an den verschiedenen Westen-Trends zusammen gestellt.

Fellwesten

Unsere Vorfahren haben sie schon sehr geschätzt – wir auch. Darunter ein Rollkragenpulli oder romantisches Top passen immer gut darunter – wobei Letzteres einen zarten Kontrast zur groben Weste bildet. Kuschelig warm, murmelt euch ein!

Fellweste

 

Avantgardistische Westen

Diese Westen gehören zu einem starken Auftritt. Leger getragen zu Jeans und Shirt passen sie am Besten, da sie eh schon alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Rockig, avantgardistisch, cool – Hauptsache Schwarz!
Avantgarde Apocalypse Set

Strick-, Häkel- und Steppwesten

Auch sehr beliebt diesen Winter: Strickwesten und Häkelwesten, in Brauntönen, Senfgelb, Königsblau und Ochsenblut. Mit Knöpfen und Knebeln als Verschlüsse oder leichte Bohemian Häkelwesten. Westen mit Kapuzen sind uns eigentlich am Liebsten! Wenn es so richtig kalt wird, sind Daunenwesten und Steppwesten ganz oben auf der Liste! Wattierte Westen tragen zwar etwas auf, aber halten richtig warm. Für den Skiurlaub wohl am geeignetesten.

Knit vests

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

Die Modedesignerin, Stylistin und Fotografin schreibt hauptsächlich für dieses Modeblog. Sie ist bekannt für ihre fantasievollen Fotos – vor die Linse gekommen sind ihr dabei schon verschiedenste Musiker, Tänzer, Fetish-Performer und außergewöhnliche Individuen aus den Tiefen der Kunst-Welt. Auf Konventionen und Regeln legt die junge Berlinerin dabei keinen Wert und im Ergebnis ist ihr experimentelles Werk dabei alles andere, als langweilig oder gestellt. Erfahrungen als Designerin hat sie bereits bei Joop!, Burberry, Trendbüro Seasons Paris und bei Berliner Labels wie Don’t Shoot The Messengers, Savage Wear und im Bereich Marketing/ PR bei Fashion Patrons und Marketing Catalysts gesammelt. Ihr weites Netzwerk und ihren vielen Talente bekommt ihr nun geballt bei Dit is Fashion!

Veröffentliche einen Kommentar