Von 21. November 2012 2 Kommentare

Winterstyles: Beanies und Mützen

Diese Jahreszeit zwingt einen ja geradezu sich eine dicke Wollmütze über den Kopf zu ziehen – nicht nur, dass sie die Ohren warm hält, manchmal würde man sie sich am liebsten gleich noch übers Gesicht ziehen, um diesem Grau, Grau, Grau, Matsch zu entfliehen. Aber wir bieten dem Winter die Stirn und sehen dabei noch gut aus! Immerhin sind Mützen zu dieser Jahreszeit eine der wenigen Möglichkeiten mal ein bisschen Abwechslung in das äußere Outfit zu bringen. Wer 20 verschiedene Winterjacken hat, der sei beglückwünscht, alle Anderen müssen mit Mützen, Schals und Handschuhen variieren. Wollmützen – aus grobem oder feinem Strick – einfarbige Mützen – schwarz, weiß, blau, grün, rot, gelb, grau oder bunt- gemusterte Mützen – kariert, gestreift oder mit Prints.
Auf geht’s, der Winter kann kommen.

Winter Styles: Mützen und Beanies
Bommelmützen sind DAS Symbol für den Winter! Wer also auf ein winterliches Outfit setzt, sollte zur Bommelmütze greifen. Zugleich wirken sie aber auch sehr kindlich. Wer lieber weiblich und souverän wirken möchte, sollte eine andere Wahl treffen.

Bommelmützen

Klassische Beanies kann man zu jedem Outfit tragen. Sie zeichnen sich durch eine schlichte runde Form aus. Einfach aufsetzen und raus gehen.
Es gibt sie in schlichten Farben, wie grau und schwarz, die sich zu allem kombinieren lassen.

klassische Beanies - schwarz und grau

 

Aber auch gestreifte Beanies sind sehr beliebt. Am einfachsten lassen sie sich mit einem schlichten Outfit kombinieren – also zu einfarbigen Oberteilen. So lassen sich über die Mütze Akzente setzen. Wer auf Muster Blocking setzt, kann gestreifte Beanies zu Karo oder Print tragen. Zu viel gestreift wirkt leider überladen. Es sei denn Oberteil und Mütze sind farblich abgestimmt.

gestreifte Beanies

Beanies mit Signalfarben eignen sich super, um ein schlichtes Outfit aufzuwerten und der grauen Jahreszeit zu trotzen. Aber auch hier gilt, wer auf Colour Blocking setzt, kann sich ruhig austoben.

Bunte Beanies

Long Beanies gibt es in allen Farben und Mustern. Auch hier sollte auf die genannten Kombinationsmöglichkeiten geachtet werden. Wichtig ist bei Long Beanies, dass der Rest des Outfits schlicht, im Sinne von schmal, gehalten wird. Dabei sollte die Kopfbedeckung als weitestes Kleidungsstück angesehen werden und nach unten schmaler werden – z.B. mit einem lockeren Oberteil und einer engen Jeans.

Long Beanies

Carhartt Mützen sind zur Zeit besonders beliebt. Sie haben ein gekrempeltes Bündchen, auf dem das Logo platziert ist. Man setzt sie nur leicht auf den Kopf, sodass sie Spitze absteht. Das sieht besonders gut bei langen Haaren und schmalen Kopfformen aus. Wer also besonders trendig durch den Winter gehen möchte, besorgt sich eine Carhartt Mütze.

Carhartt Mützen

Carhartt Mützen über polyvore.com

Auch das Häkeln und Stricken von Mützen ist zur Zeit wieder sehr modern – noch vor wenigen Jahren wurden diese beiden Tätigkeiten als Oma-Beschäftigung bezeichnet – heute ist es wieder Trend. Wie es geht, zeigen wir euch auf Häkelanleitung Mütze

Mit diesem Wissen können wir uns also nicht nur für den Winter vorbereiten, sondern auch am Tag des Hutes glänzen!

Dit wär doch och wat für dich:

Veröffentlicht in: Mode

Über den Autor:

In einem Anfall kreativen Wahnsinns kam sie auf den Namen Dit is Fashion und so auch zum Bloggen. Immer auf der Suche nach Modetrends, außergewöhnlichen Marken, Produkten und Themen unterstützt sie das Team von Dit is Fashion mit neuen Ideen und hält dafür auch gerne mal ihr Gesicht in die Kamera, um verrückte Ideen, wie Violent Lips, für euch zu testen. Ein Blick in ihren (Schuh)schrank verrät, dass sie eher sportlich unterwegs ist, auch wenn das nicht bedeutet, dass sie sonderlich sportlich ist. Hauptsache bequem eben!

Veröffentliche einen Kommentar